Muttertag: Guide für den Mann

Bereiten Sie Ihr und den Kindern eine Freude

Alle Jahre wieder: Jeden zweiten Sonntag im Mai werden die Mütter gefeiert. In Kindergärten und Schulen wird wochenlang gebastelt, die Mamis in den Mittelpunkt gerückt und Überraschungen gestaltet. Kinder möchten "Danke" sagen. Danke dafür, dass ihre Mütter immer für sie da sind, sie auch an den schlechten Tagen ein Lächeln parat haben und sich immer für sie einsetzen.

Einen Monat später feiern die Männer den Vatertag. Auch die Väter werden von den Kindern mit Geschenken und Freude überschüttet. Diese Tradition macht vor allem den Kindern viel Spaß und hierbei möchte man sie als Partner und Vater gerne unterstützen.

Immerhin ist es auch für Männer eine Gelegenheit, selber einmal "Danke" zu sagen. Für den Einsatz des Anderen und für die gesamte Familie. Um an diesem besonderen Tag nicht nur dabei, sondern auch mittendrin zu sein, sollte man Kinder bei der Gestaltung unterstützen und ihnen mit Rat, Tat und Tipps beiseite stehen.
Dabei geht es nicht unbedingt darum, Geschenke zu kaufen. Es geht vielmehr um Aufmerksamkeit im Alltag, in dem man womöglich nicht immer so viel Zeit miteinander verbringen kann.

Ein Goodie bei der Vorbereitung des Muttertages: man verbringt mehr Zeit mit seinen Kindern, hat ein gemeinsames Ziel und kann die Freude der Kinder beim Überraschen der Mutter erleben. Das kann aufregend sein für die Kleinen und für einen selbst. 

Ideen und Tipps für den Muttertag

Blumen schenken und zum Essen in ein Restaurant gehen, so ist normalerweise das traditionelle Programm. Man merkt es auch am höheren Verkehrsaufkommen und an den Blumenständen. Es sind jede Menge Fahrzeuge unterwegs und kaum noch Blumen zu bekommen. Für alle die den stressigen Blumenkauf entkommen wollen, können ganz einfach unter blumen.bipa.at den gewünschten Strauß online aussuchen und bestellen. Vor allem die Großmütter werden an diesem Tag oft in dieser Form geehrt. Für die Mamis, die schon am Morgen von den Kindern geweckt werden können, kann das ganze Programm auch vielfältiger und etwas unkonventioneller gestaltet werden. 

Planung ist das halbe Leben

Auch wenn man den Tag "nur" zu Hause verbringen möchte, muss er doch geplant werden. Die Kinder stehen an diesem Tag oft schon früh auf und überraschen ihre Mütter, indem sie zu ihr ins Bett springen. Vielleicht sollten die Kinder sie an diesem Tag aber einmal etwas länger schlafen lassen. Um der Mami etwas mehr Zeit zu lassen, kann man einen Spaziergang zum Bäcker unternehmen, um dort frisches Gebäck zu holen. Oder an einer Wiese vorbeigehen, um dort Blumen für sie zu pflücken, die dort im Mai schon blühen. Den Hund kann man zu diesem Spaziergang gleich mitnehmen. Um die die Überraschung komplett zu machen, kann danach schon das Frühstück für sie vorbereitet werden. Ein Tipp: Den Ablauf des Tages am besten früh genug mit den Kindern besprechen, damit sie nicht vor lauter Aufregung den schönen Plan umwerfen. Gut wäre es auch, gleich mit vor Ort zu sein, falls die Kinder doch schon einen Anlauf für den Bettsprung nehmen sollten.

Den Kindern bei der Vorbereitung helfen

Bei der Planung stellt sich die Frage, ob die Kinder nur etwas basteln, oder ob sie noch eine weitere Überraschung vorbereiten möchten. In Zeiten von Musical.ly, in der die Kinder gerne tanzen, kann es auch eine gute Idee sein, eine Tanzchoreografie einzustudieren. Sie können auch ein Lied vorsingen oder haben eine besondere Bastelidee oder möchten ein schönes Bild malen.
Haben die Kinder bereits im Kindergarten oder in der Schule etwas für diesen Tag gebastelt, so kann man überlegen, wie die Bastelarbeit noch aufgewertet werden kann. Vielleicht durch einen Bilderrahmen, ein besonders schönes Geschenkpapier oder eine Karte. Haben die Kinder noch eigene Ideen, sollten sie dabei unterstützt werden. Denn das finden sie toll und sie können so ihre Kreativität weiter entfalten.

"Heimliche" gemeinsame Geschenke

Der Muttertag ist eine gute Gelegenheit, um auch etwas mit den Kindern alleine zu machen. Fotos für ein Fotobuch, ein gemeinsames Video, Bilder malen oder auch gemeinsam töpfern - das sind nur ein paar Ideen. Am Ende hat man nicht nur Zeit mit seinen Kindern verbracht und etwas Gemeinsames gestaltet, sondern auch ein unvergessliches Geschenk und eine tolle Erinnerung. 

Einen Dank an die Partnerin & Mutter

Nicht nur die Kinder, auch die Männer sind ihren Partnerinnen dankbar und stolz so eine tolle Frau an der Seite zu haben. Daher bietet es sich an diesem besonderen Tag an, einfach einmal "Danke" zu sagen. Mit einem schön gerahmten Foto der ganzen Familie, einem netten Brief oder einer besonderen Zeichnung kann man zeigen, wie schön es ist, Eltern zu sein. Und wie glücklich man über die Gründung der eigenen Familie ist. Einfach etwas, was von Herzen kommt - denn solche Geschenke berühren immer.

Ein Tipp: bitte nicht die eigene Mutter vergessen! Sie ist vielleicht nicht mehr mit Zeichnungen oder Töpferkünsten zu beeindrucken, aber über ein paar Zeilen, die von Herzen kommen, wird auch sie sich freuen. Ein Dank dafür, dass es sie gibt!

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.