Showergeschichten: Männer Gesichtspflege

Die größten Sünden bei der Männer-Gesichtspflege

„Mann, siehst du gut aus!“ Egal, ob wir diesen Satz von Freunden oder neuen Bekanntschaften an der Bar hören: Fakt ist, Komplimente stärken das Ego und sind gut fürs Selbstbewusstsein. Was Mann im Badezimmer dafür braucht und wie Männer-Gesichtspflege wirklich funktioniert, steht Ihnen nach diesem Artikel wortwörtlich ins Gesicht geschrieben.

Pflegesünde Nr. 1: Gesichtspflege ist nichts für „echte Männer“.

Aus Angst davor unmännlich zu wirken, lassen viele Männer nur etwas Wasser und Seife an ihr Gesicht. Schließlich sind zahlreiche Pflegeprodukte nur etwas für Frauen – oder Hipster. Nun, wir hassen Alltagssexismus und fordern daher: Mehr Gesichtspflegeprodukte für die Herren! Für eine tägliche und gepflegte Gesichtsreinigung bei Männern braucht es auch keine Unmengen an Produkten. Im Badezimmer ist schließlich nur Platz für eine Komplettausrüstung! ;-)

Aber zehn Quadratzentimeter für ein mildes Waschgel sollten sich im Tiegel-Dschungel schon finden lassen. Einmal täglich vor dem Schlafen gehen damit gewaschen, reinigt das Gel die Poren und spendet müder Männerhaut Feuchtigkeit. Ideal für jeden Hauttyp! 

Pflegesünde Nr. 2: Sie verwenden die Gesichtscreme deiner Freundin 

„Warum eine eigene Gesichtscremee kaufen? Die der Freundin tut’s doch auch!“ 
Brrr. Gänsehaut. Eine gruseligere Showergeschichte rund um das Thema gibt es wohl nicht. Denn wie in so vielen Bereichen des Lebens haben Männer und Frauen auch in Sachen Gesichtspflege unterschiedliche Bedürfnisse. Notwendigkeiten, die bei der täglichen Hygiene nicht ignoriert werden sollten. 

Denn im Gegensatz zu Frauen produziert die männliche Haut mehr Talg. Folglich leidet auch eher das männliche Geschlecht unter Unreinheiten wie Mitesser oder empfindlicher und trockener Haut. Sollten Sie also eher zu Pickeln neigen als Ihre Freundin, ist das ganz natürlich. Das ist aber kein Grund zum Verzweifeln, denn die Sache hat auch etwas Gutes: Dadurch, dass Männerhaut einen höheren Kollagen- und Elastinanteil aufweist, sind die ersten Fältchen erst später sichtbar. Daher kommt wohl das Gerücht, dass Männer nicht älter, sondern höchstens interessanter werden.

Was das alles mit der Gesichtsreinigung der Freundin zu tun hat? Pflegeprodukte für Frauen sind für die robuste Männerhaut zu reichhaltig und verstärken eventuelle Hautprobleme. Investieren Sie lieber in eine leichte in Gesichtscreme für Männer wie beispielsweise in Gel-Creme die Feuchtigkeit spendet, ohne die Haut mit Pflegestoffen zu überlasten.

Pflegesünde Nr. 3: Sie rasieren sich falsch. 

Männer rasieren sich in ihrem Leben durchschnittlich 16.000 Mal. Unannehmlichkeiten wie ein Rasurbrand oder Rasurpickeln, können da schon mal vorkommen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Hautirritationen durch falsches Rasieren kein Streichzoo ist. Und umso sensibler die Männerhaut ist, desto öfter reagiert sie mit Rötungen & Co. Gerade dann ist es wichtig beim Rasieren umso vorsichtiger zu sein. Schützen Sie Ihre Haut mit einem Rasiergel, damit Irritationen und Rasurpickel überhaupt nicht erst entstehen. Nehmen Sie sich außerdem ein paar Augenblicke Zeit, um das Gel gut einzumassieren. Für die Pflege danach und einen frischen Duft sorgt ein mildes Aftershave.

Pflegesünde Nr. 4: Bart aber fair. 

Der Bart feiert gerade sein großes Comeback. Nicht nur bei Hipstern ist er beliebt, auch der trendbewusste Ottonormalverbraucher lässt den Rasierer immer häufiger im Schrank. Ob Holzfällerstyle oder sexy Drei-Tage-Bart die Härchen im Gesicht wollen gepflegt werden! Dabei ganz besonders wichtig? Hygiene! Die richtige Gesichtscreme für Männer mit Bart ist aber wichtig – denn der Bart schützt die Haut nicht vor Umwelteinflüssen.

Ungewaschene Bärte sind wahre Bakterienschleudern und dazu ziemliche Abturner. Auch die Gesichtsbehaarung braucht ihre Wäsche! Wasch deinen Bart also am besten einmal täglich mit einem milden, ph-hautneutralen Shampoo. So bleiben die Härchen auch schön weich! 

Unser Fazit: Was im ersten Moment nach viel klingt, ist integriert in der täglichen Routine nicht viel! Es lohnt sich also auf jeden Fall ab jetzt mehr Zeit in die Gesichtspflege zu stecken.

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.