Upcycling aus Spülmittel

In fünf Schritten einen selbstbewässernden Kräutergarten zaubern 

Alten Spülflaschen ein zweites Leben schenken und gleichzeitig sein Zuhause verschönern? Mit unserem Upcycling-Tipp für leere Spülflaschen wird aus der Einwegflasche in wenigen Schritten ein selbstbewässernder Kräutergarten.

Egal, ob man einen Geschirrspüler besitzt oder nicht: Ein Handspülmittel gibt es in jedem Haushalt. Doch wohin mit der irgendwann leeren Plastikflasche? Wer sie nicht in den Müll packen, sondern diese in neuer Form weiter nutzen möchte, kann aus der leeren Flasche mit ein paar Handgriffen und wenigen Utensilien einen selbstbewässernden Kräutergarten für das eigene Zuhause herstellen. Alles, was man dazu braucht, hat fast jeder schon bei sich zu Hause. Und schon kann es losgehen! 

Materialien für den selbstbewässernden Kräutergarten: 

  • leere Spülflaschen - die bi good Flaschen eignen sich besonders gut 
  • Schere 
  • Pflanzen und etwas Erde 
  • Farbspray 
  • weißer Gelstift 
  • Maßband 
  • Kreppband 

Schritt 1 - Flasche zuschneiden


Im ersten Schritt muss die Flasche zugeschnitten werden. Damit sie eine saubere Oberfläche hat, sollte vorher noch der Aufkleber entfernt werden. Dann die Flasche mit geöffnetem Verschluss abmessen und diese dann in der Mitte mit einem weißen Gelstift markieren. Anschließend die Flasche an der Markierung entlang gleichmäßig durchschneiden. 

Schritt 2 - Zugeschnittene Flasche einfärben


Nun hat man zwei Teile der Flasche in der Hand. Diese können jetzt nach Belieben mit einem Farbspray eingefärbt werden. Damit der Flaschenkopf nicht auch besprüht wird und dadurch verstopft, wird dieser vor dem Einfärben mit Kreppband umwickelt. Das kann nach dem Einfärben wieder mühelos entfernt werden. Der Farbspray sollte auf jeden Fall wasserfest sein und schon eine Grundierung enthalten. Dadurch spart man sich doppelte Arbeit. Für eine gute Farbabdeckung die Flasche möglichst zweimal besprühen. Damit der Übergang zwischen den beiden Teilen nachher fließend ist, sollten beide Flaschenteile vor dem Zusammenstecken einzeln besprüht werden. 

Schritt 3 - Die beiden Flaschenteile zusammenstecken


Nach dem Trocknen der Farbe werden die beiden Teile zusammengesteckt. Dazu den oberen Flaschenteil umgedreht auf den Flaschenboden setzen und die beiden Teile durch Aneinanderdrücken zusammenfügen. Damit die Selbstbewässerung später auch gut funktioniert, ist es wichtig, dass der Flaschenkopf beim Zusammenstecken geöffnet ist und bleibt

Tipp: Sollte der obere Teil der Spülflasche durchrutschen, ist es ratsam, diesen mit einem doppelseitigen Klebeband an der Innenseite zu fixieren. 

Schritt 4 - Jetzt geht’s ans Beschriften und Verzieren


Wer möchte, kann seine Flasche jetzt noch verzieren oder beschriften. Wer plant, seinen Kräutergarten fortlaufend zu erweitern, sollte unbedingt die Namen der Kräuter auf die Flaschen schreiben, um spätere Verwechslungen auszuschließen. 

Schritt 5 - Kräuter auswählen, einsetzen und gießen


Jetzt noch ein Kraut deiner Wahl kaufen, mit ein bisschen Erde in den Kräutertopf einpflanzen und gießen. Damit das Gefäß nicht überläuft, sollte nicht mehr als 150 - 200 ml Wasser in das Gefäß gefüllt werden. Jedes Mal, wenn eine Spülflasche leer ist, kann der Kräutergarten nun um eine weitere Pflanze erweitert werden. So entsteht ein schöner, individueller Kräutergarten. Ist einmal keine Zeit für das Gießen, kann sich die Pflanze auch selbst versorgen.

Tipp: Nicht vergessen, regelmäßig Wasser nachzufüllen. Wie lange die Pflanze mit dem Wasser auskommt, hängt von der Größe und der Art der Pflanze ab.

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.