Voll im Trend – und das seit 40 Jahren

Die Beauty-Trends der letzten vier Jahrzehnte

BIPA feiert dieses Jahr 40. Geburtstag. Vier Jahrzehnte lang ist BIPA schon vorne mit dabei, wenn es darum geht, die Trends der Zeit zu erkennen und zu begleiten. 

Es ist das Jahr 1980 – wer sich gerade in der Goldschmiedgasse im ersten Bezirk in Wien befindet, kann erleben, wie hier österreichische Beauty-Geschichte geschrieben wird. In knalligem Pink ziert der Schriftzug „BIPA“ die erste Filiale eines der heute größten Drogeriefachhändler Österreichs. Es ist BIPAs Geburtsstunde! 2020 feiert der Drogeriemarkt mit 600 Filialen und etwa 4.000 Mitarbeitern seinen 40. Geburtstag. Grund genug, sich die Trends der vergangenen vier Jahrzehnte noch einmal genauer anzusehen. 


Die 80er – Das Jahrzehnt der Puffärmel
 

Manche sagen, die 80er-Jahre wären das Jahrzehnt des schlechten Geschmacks gewesen. Dabei hatte die schrille Aufbruchszeit sehr wohl einen ganz besonderen Charme. Dass man auf Schulterpolster und Puffärmelchen heute gern verzichtet, ist klar, aber für Oversize-Blazer und Leggins sind heute wieder viele sehr dankbar. Außerdem war es okay, riiiiichtig viel Schmuck zu tragen. Am besten in Neonfarben. Und: Taillenhoch geschnittene Jeans sind heute auch wieder cool.

Die Beauty-Trends der 80er:

  • Dauerwellen – sie waren DIE Frisurbegleiter schlechthin. Auch heute liegen sie vereinzelt wieder im Trend. Aber Achtung: Dauerwellen bedürfen spezieller Pflege!
  • Extrem bunter Lidschatten – ja, das Make-up war schrill.
  • Lidschatten in unterschiedlichen Farben? Yay!
  • Wangenknochen betonen – was heute Contouring heißt, hat seine Vorläufer in den 80ern mit dem klassischen Rouge. Die Wangenknochen wurden damit in diesem Jahrzehnt ganz besonders intensiv betont. 
     

Die 90er – Das Jahrzehnt des Plateaus

Im Grunde reicht ein Blick auf ein Bandfoto der Spice Girls, um recht genau zu erkennen, was in den 90er-Jahren zum absoluten Trend erkoren wurde: Trägerkleider über T-Shirts, Netz, Jeans – nicht nur an den Beinen –, bauchfrei und Plateau! Ja, jeder hatte Plateauschuhe oder Sneaker mit Plateausohle zuhause. Im Gegensatz dazu sind ein paar 90er-Trends heute eigentlich wieder richtig cool: Enge Pullover aus Spiegelsamt zum Beispiel, und ja – irgendwie schauen die Tattoo-Choker auch grad wieder ziemlich heiß aus. 
 

Die Beautytrends der 90er:

  • Gekreppte Strähnen, Zickzack-Scheitel – es scheint, als sollte es keinesfalls natürlich sein am Kopf. Um die Haare zu kreppen, wurden oft Geräte mit extremer Hitze verwendet. Das ist beim Glätten auch heute leider oft noch der Fall. Daher bitte beim Styling immer auf hochwertige Glätteisen oder einen speziellen Schutz fürs Haar achten!
  • Dunkler Lipliner bei hellem Lipgloss – die Lippen so dunkel wie möglich umranden und dann mit durchsichtigem Lipgloss zum Strahlen bringen. Heute kennt man dafür einen anderen Trend, der vielleicht genau daraus entstanden ist: Ombré Lips. 
  • Blauer Lidschatten – wer in den 90ern keine Sammlung verschiedenster Lidschatten in unterschiedlichen Blautönen zuhause hatte, der war irgendwie nicht dabei. Blauer Lidschatten darf heute etwas dezenter sein!
     

Die 00er – Das Jahrzehnt der Hüfte

Unvergessen die Hüfthosen dieser Zeit. Je tiefer die Hose saß, desto besser. Und auch in diesem Jahrzehnt ging ohne Jeansstoff eigentlich gar nichts. Die Zeit der engen Jeanskleider war geboren. Im Idealfall war dabei ein auffälliger Gürtel sichtbar. Am besten einer mit vielen spitzen Nieten.
 

Die Beautytrends der 00er:

  • Schwarz in Blond – Christina Aguilera setzte hier einen klaren Trend: Schwarze Strähnen in hellblonden Haaren. Bei derart extremen Haarstylings, brauchen sie jedenfalls ausreichend Pflege.
  • Superdünne Augenbrauen – skinny Augenbrauen waren das Zeichen der 2000er-Jahre. Bei Augenbrauen geht es letztlich vor allem darum, dass sie gepflegt, gezupft und in Form gebracht sind. 
  • French Nails – strahlendes Weiß der Nagelspitze und ansonsten durchsichtiger Top-Coat. So sah gefühlt jede Maniküre der 00er-Jahre aus. Das Prinzip der French-Maniküre findet auch heute noch Anklang, doch aktuell kann man mit bunten Farben etwas Schwung und Abwechslung in das Fingernagelleben bringen.
     

Die 10er – Das Jahrzehnt der Wiederholung

So richtig klar scheint noch nicht zu sein, was die Trends des gerade erst zu Ende gegangenen Jahrzehnts sind. Zumindest wirkt derzeit scheinbar noch nichts als klassische Modesünde. Kein Wunder: Vieles davon hängt ja noch in den aktuellen Schränken. Aber es scheint zumindest, dass es im letzten Jahrzehnt modetechnisch besonders viele Wiederholungen der vergangenen Dekaden gegeben hat. Eines steht fest – irgendwie wiederholen sich die Trends immer. Also vielleicht sollte man beim nächsten Ausmisten überlegen, ob das ein oder andere Trendteil der Zehnerjahre nicht doch lieber behalten werde  sollte. 
 

Die aktuellen Beauty-Trends:

Aktuelle Beauty-Trends sollen dem folgen, was sich Frauen wünschen. Seien Sie Sie selbst und tragen Sie genau das Make-up, mit dem Sie sich wohl fühlen. Am Puls der Zeit zu sein heißt, für jede Frau und jedes Bedürfnis die passenden Produkte zur Verfügung zu haben. Und im Moment geht der Trend zur erfreulichen Rückbesinnung auf einen nachhaltigen Lifestyle. Zunehmend wünschen sich Frauen, dass Kosmetik umweltfreundlich und ressourcenschonend ist. Und genau deshalb bietet BIPA auch Produkte rund um Beauty und Pflege an, die Sie mit gutem Gewissen strahlen lassen. Das ist vielleicht der beste Trend der letzten vier Jahrzehnte. 
 

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.