Die 5 besten Tipps für mehr Selbstfürsorge

Wie Sie sich Zeit für die Liebe zu sich selbst nehmen

Kümmern Sie sich zu oft um andere und zu wenig um sich selbst? So verwöhnen Sie die Person, die für Sie am wichtigsten ist.

Immer für die anderen da sein und die eigenen Bedürfnisse vernachlässigen – kennen Sie das? Dann ist es höchste Zeit, auf sich selbst aufzupassen. Denn nur, wer sich gut um sich selbst sorgt, kann sich um andere sorgen und schwere Zeiten meistern. Um also Frust, Überforderung, Unzufriedenheit und negativen Stress am besten gar nicht erst aufkommen zu lassen, ist es unverzichtbar, Selbstfürsorge zu betreiben. Außerdem ist Selbstfürsorge der einzig wahre Schlüssel zum Glück. Beginnen Sie gleich heute damit mit folgenden Tipps:

1.    Geben Sie sich selbst, was Sie brauchen


Mit Selbstfürsorge übernehmen Sie Eigenverantwortung, anstatt sich von der Liebe und Fürsorge anderer Menschen abhängig zu machen. Denken Sie in Ruhe darüber nach, was Ihnen wirklich guttut und was Ihr Herz zum Lachen bringt. Ist es ein bestimmter Sport, ein Ort in der Natur, ein fröhliches Treffen mit Freunden oder eine kreative Tätigkeit? Achten Sie darauf, sich Ihre Bedürfnisse selbst so oft wie möglich zu erfüllen. 

2.    Sich Rückzug gönnen


Wenn Sie das Bedürfnis haben, sich zurückzuziehen, dann machen Sie es auch. Ein Besuch in der Sauna oder ein ausgiebiges Entspannungsbad macht den Kopf frei und löst Anspannungen im Körper. Schenken Sie sich während des Badens Aufmerksamkeit mit dem passenden Badezusatz: Wenn Sie zu Rückenbeschwerden neigen, kann das Badesalz „Rücken und Schulter“ von tetesept Linderung bringen. Vielleicht wollen Sie auch Ihre innere und äußere Schönheit zelebrieren, dann mengen Sie Ihrem Badewasser ein paar Tropfen des Kneipp-Pflegeölbades „Schönheitsgeheimnis“ bei. Die Kneipp Badeperlen „Belohne dich“ duften wundervoll nach Pfingstrose und verwöhnen mit natürlichen Ölen. 

3.    Den Körper pflegen


Kommen Sie wieder in Kontakt mit Ihrem Körper und pflegen Sie ihn. Denn Ihr Körper trägt Sie durch das Leben. Geben Sie sich selbst sanfte Streicheleinheiten mit einer pflegenden Bodylotion und sorgen Sie dafür, dass es Ihrer Haut an allen Körperstellen gut geht: Auch im Gesicht und an den Händen. Die Haut ist der Spiegel unserer Seele, darum gehen Sie sorgsam mit ihr um. 

Die Redewendung „Du bist, was du isst“ ist wörtlich richtig! Die Ernährung wirkt sich auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, ja sogar auf unsere Psyche aus.

4.    Sich gesund ernähren


Eine spanische Studie unter knapp 9.000 Probanden hat ergeben, dass Fastfood nicht nur dick und krankmachen kann, sondern auch Depressionen begünstigt. Umgekehrt beeinflusst eine ausgewogene Ernährung die Stimmung positiv. Achten Sie darauf, täglich eine gute Balance zwischen gesunden Kohlenhydraten wie zum Beispiel aus Vollkornprodukten, Eiweiß zum Beispiel von Geflügel, Fisch oder Hülsenfrüchten sowie gesunden Fetten zu sich zu nehmen. Essen Sie mehrmals täglich frisches Obst und Gemüse und versorgen Sie Ihr Gehirn und Ihre Nervenzellen täglich mit „Brainfood“ und „Moodfood“. Darunter versteht man bestimmte Nahrungsmittel, die den Körper zur Ausschüttung von Glückshormonen anregen und damit die Stimmung verbessern. Dazu zählen Nüsse, Samen, Bananen, Ananas, Beeren, dunkle Schokolade oder Lachs. Auch Gewürze wie Ingwer, Vanille oder Chili machen gute Laune!

5.    In Bewegung bleiben


Wer sich bisher noch zu selten zum Sport aufgerafft hat, kann jetzt die vielen Vorteile von Bewegung für die Selbstfürsorge entdecken. Wer Sport macht und aktiv bleibt, übernimmt die Verantwortung für die eigene Gesundheit. Sportler werden seltener krank, sind stressresistenter und tendieren zu mehr Selbstbewusstsein. Zudem hat eine Langzeitstudie des Instituts für Technologie in Karlsruhe ergeben, dass sportliche Menschen motorisch gesehen um zehn Jahre jünger sind als Bewegungsmuffel. Ob Laufen, Biken, Tanzen, Fitnesscenter oder Volleyball – finden Sie eine Sportart, die Sie glücklich macht. Los geht’s!

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.