6 Fehler beim Sex, die man vermeiden sollte

Ganz schön intim

Im Bett herrscht mal wieder Flaute? Dann sollte man sein Intimleben unter die Lupe nehmen. Das sind die häufigsten Fehler beim Sex.

Die eigenen Bedürfnisse hinten anstellen

Man kommt im Leben nicht weit, wenn man seine eigenen Wünsche nicht artikuliert. Das gilt in allen Lebenslagen, aber ganz besonders im Bett. Wenn Ihr Partner noch immer nicht weiß, wo sich Ihre Klitoris befindet, wird es höchste Zeit, Klartext zu sprechen! Übernehmen Sie zur Abwechslung mal wieder die Kontrolle im Schlafzimmer und sagen Sie, was Sie sich wünschen. Manchmal reicht es schon, das Massageöl oder den Vibrator prominent auf dem Nachttisch zu platzieren.

Orgasmus vortäuschen

Diesen Fehler beim Sex gilt es unbedingt zu vermeiden! Bevor Sie aus Langeweile oder Stress während des Liebesakts einen Orgasmus vortäuschen, sollten Sie die Sache gleich abbrechen. Es nützt weder Ihnen noch Ihrem Partner, wenn Sie so tun, als hätten Sie Spaß. Nehmen Sie sich Zeit für das Vorspiel. Sprechen Sie über Ihre Vorlieben und bringen Sie sich mit einem Finger-Vibrator und etwas Gleitgel in Stimmung.

Falsches Körperbewusstsein

Niemand sieht im echten Leben aus wie ein Supermodel – auch nicht Supermodels. Wer also ständig Vergleiche zieht und nur Fehler an sich sucht, wird nicht glücklich. Den meisten Männern ist es nämlich ganz egal, ob man Cellulite hat, die Beine nicht perfekt rasiert sind oder das letzte Waxing schon ein paar Wochen zurückliegt. Natürlich sollte man auf eine gewisse Körperhygiene achten, aber hören Sie auf, sich wegen Ihrer scheinbaren „Makel“ verrückt zu machen.

Sexspielzeug ignorieren

Sexspielzeug ist nicht nur für Singles oder Junggesellen-Abschiede gedacht. Ein Vibrator, Dildo oder Penis-Ring kann die sexuelle Leidenschaft in Langzeit-Beziehungen wieder anfachen. Gerade wenn man Probleme hat, zum Orgasmus zu kommen, sollte man beim Vorspiel einen Vibrator benutzen.

Festgefahrene Routine

Wer seit Jahren stets in derselben Position Sex hat, darf sich nicht wundern, wenn irgendwann die Lust flöten geht. Sie müssen nicht gleich das „Kamasutra“ auswendig lernen, aber recherchieren Sie Stellungen, die Sie ansprechend finden, und probieren Sie diese mit Ihrem Partner aus. Das sorgt vielleicht ab und zu für Lacher, aber Humor regt bekanntlich auch die Lust an.

Kein Interesse an Anatomie

Zugegeben, es gibt sicher Schöneres, als sich mit der männlichen Anatomie zu beschäftigen. Dennoch sollte man gewisse Grundkenntnisse haben, um den Partner befriedigen zu können. Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt! Fragen Sie Ihren Partner, worauf er steht bzw. was er nicht so gut findet, und schrecken Sie auch nicht davor zurück, gewisse Hilfsmittel, wie Gleitgel, zu benutzen. Wenn Sie diese Fehler beim Sex vermeiden, warten viele lustvolle Erfahrungen auf Sie!

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.