Themen

Beauty & Trends Baby & Kind Make-up Pflege Haare Love
Gesundheit Parfum Haushalt Tierwelt Männer DIY & Geschenke Sponsored

Gewinnspiel Produkttest

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Soziales Engagement Presse

Themen

Beauty & Trends Baby & Kind Make-up Pflege Haare Love Gesundheit Parfum
Haushalt Tierwelt Männer DIY & Geschenke Sponsored

Gewinnspiel Produkttest

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Soziales Engagement Presse

Perfekt ausgerüstet für den Sommerurlaub mit Kindern

Entspannt in die Ferien

Damit man für den Sommerurlaub mit Kindern bestens ausgestattet ist, müssen diese Dinge unbedingt mit in den Koffer.

Sonnenschutz

Babys haben keinen körpereigenen Hautschutz wie Erwachsene, deshalb sollten sie keinesfalls ohne Schutz in die Sonne. Es wird empfohlen, nur in den „kühleren“ Stunden an den Strand zu gehen. Die perfekte Zeit sind die ersten vier Stunden nach Sonnenaufgang und die letzten drei Stunden vor Sonnenuntergang. Es ist ratsam, sich auch da nur im Schatten aufzuhalten. Schützen Sie alle Körperteile einschließlich der Füßchen mit Textilien, und denken Sie an einen Sonnenhut. Hebammen empfehlen Wolle-Seide-Bodys mit langen Armen und Wolle-Seide-Leggings, denn durch dieses Material kann die Körpertemperatur reguliert und sogar heruntergekühlt werden. Kinder ab einem Jahr immer mit einem mineralischen Sonnenschutz eincremen und auch das Köpfchen nicht vergessen. Sonnenroller sind praktisch, wenn es schnell gehen muss oder man im Auto rasch nachcremen möchte. Cremes und Lotionen trocknen die Haut nicht so schnell aus. Wichtig: Bereits 20 bis 30 Minuten bevor Sie das Haus verlassen, eincremen und alle zwei Stunden bzw. direkt nach dem Baden wiederholen! Zusatztipp: Für den Kinderwagen unbedingt ein Sonnensegel besorgen!

Windeln

Gerade bei Säuglingen kann man noch nicht so gut abschätzen, wie oft die Windel gewechselt werden muss. Planen Sie in Ihrer Wickeltasche für jede Stunde eine Windel ein und nehmen Sie noch zwei bis drei Stück als Ersatz mit, um im Ernstfall genügend Windeln mitzuhaben. Eine Wickelunterlage, Feuchttücher und Windelmüllsäcke dürfen in der Tasche auch nicht fehlen. Wenn Sie vorhaben, mit dem Baby ins Wasser zu gehen, ziehen Sie ihm vorher eine Schwimmwindel über. Die ideale Badetemperatur für Babys beträgt 37 Grad Celsius. Auch etwas größere Kinder sollten vorerst nur in warmem Wasser baden. Nehmen Sie für den Urlaub genügend Schwimmwindeln mit bzw. kaufen Sie wiederverwendbare Schwimmwindeln. Damit braucht man nicht nur weniger Platz im Auto, sondern achtet auch auf die Umwelt.

Hygiene und Nahrung

Wer stillt, sollte seinem Baby gerade im Sommer immer wieder die Brust anbieten. Man merkt, dass das Baby durstig ist, wenn es mit der Zunge schleckt, unzufrieden wirkt oder am Fäustchen nuckelt. Wasser dürfen Kinder unter einem Jahr noch nicht trinken. Fertige Pre-Milch-Fläschchen sind für nicht stillende Mütter eine gute Alternative. Sie sollten allerdings innerhalb einer Stunde aufgebraucht werden. Wenn Sie Ihr Kind an die Beikost heranführen wollen, warten Sie besser bis nach dem Urlaub. Ist das Kind aber schon Beikost-Anfänger, dürfen für den kleinen Snackzwischendurch Löffelchen, Lätzchen und Schälchen nicht fehlen. Auch Kindern ab einem Jahr immer wieder Wasser anbieten! Für die Aufbewahrung des Schnullers ist es ratsam, eine Schnullerbox parat zu haben. Diese kann direkt am Kinderwagen befestigt werden und ist sehr praktisch, wenn man in Notsituationen verzweifelt nach dem Schnuller sucht. Vergessen Sie außerdem nicht, genügend Desinfektionstücher einzupacken und ein Erste-Hilfe-Set für Kinder mitzunehmen. Mit diesen praktischen Helferlein wird der Sommerurlaub mit Kindern zum Kinderspiel. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen