Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Über BIPA Gewinnspiel Produkttest Tutorial Mädchen Männer Blogger Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA

Selbstbewusstsein fördern

5 Tipps für starke Mädchen

Vor allem Mädchen werden in der Pubertät oft unsicher, was ihr Körper- und Selbstbild betrifft. Damit es gar nicht so weit kommt, passend zum Weltmädchentag am 11. Oktober ein paar Tipps, um das Selbstbewusstsein zu fördern.

Ein starkes Selbstbewusstsein ist die beste Voraussetzung für ein glückliches und erfolgreiches Leben. Doch vor allem Mädchen werden oft in der Pubertät immer unsicherer und schüchterner. Hier kann man als Elternteil gegensteuern, wenn man die Sorgen und Nöte seiner Töchter ernst nimmt und ihnen durch diese Phase hilft. Diese Tipps können das Selbstbewusstsein fördern.

Fehler zulassen

Es gibt niemanden, der noch nie einen Fehler gemacht hat. Gerade bei Kindern sollte man in diesem Belang nicht so streng sein. Kritisieren Sie Ihr Kind nicht, wenn es Fehler macht, sondern spornen Sie es an, eine Lösung zu finden, oder helfen Sie ihm, wenn es wirklich nicht mehr weiter weiß. Wer zu oft kritisiert wird, bekommt Angst, Fehler zu machen. Das kann sich später auch negativ auf Job und Schule auswirken. 

Sport

Vor allem Team-Sport wird häufig empfohlen, um das Selbstbewusstsein von Kindern zu fördern. Nehmen Sie die Interessen Ihrer Tochter ernst, und gehen Sie mit ihr auch zum Fußball- oder Eishockey-Schnuppertraining, wenn sie das interessiert und sie das möchte. Es muss für Mädchen nicht immer Ballett oder Reiten sein. Viele Kinder genießen es auch, gemeinsam mit ihren Eltern einen Sport auszuüben. Das kann Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Wandern sein. Packen Sie immer Wasser, ein paar Snacks und Sonnenschutzmittel ein und nutzen Sie die gemeinsame Zeit, um sich mit Ihrem Kind auszutauschen.

Vorbildfunktion

Kinder ahmen ihre Eltern von Geburt an nach und merken sofort, wenn diese unsicher oder ängstlich sind. Gehen Sie deshalb immer mit gutem Beispiel voran, und treten Sie vor Ihrem Kind selbstbewusst auf. Zeigen Sie, dass Sie sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen und gerne neue Herausforderungen annehmen. 

Im Haushalt helfen lassen

Lassen Sie Ihr Kind – egal ob Junge oder Mädchen - von klein auf im Haushalt mithelfen, wenn es das möchte. Tadeln Sie es nicht, wenn es Fehler macht, aber nehmen Sie ihm auch nicht die Arbeit ab, um „alles schnell zu erledigen“. Denn so kann Ihr Kind keine eigenen Erfahrungen sammeln und baut in weiterer Folge weder Kompetenzen noch Selbstvertrauen auf. Staub wischen, staubsaugen, den Müll rausbringen, Geschirr abtrocknen oder Geschirrspüler ein- bzw. ausräumen sind Aufgaben, die man schon früh übernehmen kann. Auch beim Kochen gibt es unzählige Möglichkeiten mitzuhe­­­­lfen. 

Gemeinsame Rituale

Rituale geben Sicherheit, wenn die Welt ringsherum ins Wanken gerät. Starten Sie den Tag so oft es geht mit einem gemeinsamen Frühstück. Ein Müsli mit Mandelmus und Hafermilch ist nicht nur gesund, sondern macht bis mittags satt. Müssen Sie sich morgens sowieso für die Arbeit fertig machen, können Sie Ihre Tochter in dieses Ritual miteinbeziehen. Bürsten Sie ihr die Haare, und probieren Sie ab und zu neue Frisuren oder witzige Haar-Accessoires aus, bevor Sie sie in den Kindergarten oder in die Schule bringen. Gemeinsame Rituale können langfristig für ein sichereres Auftreten und mehr Selbstbewusstsein sorgen. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen

BIPA verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite.