Barttrimmer in Action: Der 3-Tage-Bart

3 Schritte zum perfekten 3-Tage-Bart

Er ist der Klassiker der Gesichtsbehaarung. Frauen lieben ihn und er passt immer und zu jedem Anlass. Ein kurzer und definierter Bart wirkt eleganter und cooler als ein Vollbart und verleiht dem Träger einen lässigen Touch. Der Look ist absolut bürotauglich und wirkt deutlich souveräner als die glattrasierte Variante. Mit dem Barttrimmer richtig gemacht sieht er immer gepflegt und gut aus.

1. Wachsen lassen

Jeder Mann hat einen unterschiedlich starken und teilweise auch ungleichmäßigen Bartwuchs an Mund, Kinn, Wangen und Hals, so kann diese Bartbezeichnung nicht bei jedem wortwörtlich genommen werden.

Lassen Sie Ihre Barthaare vier bis fünf Tage wachsen, bevor Sie sie zum ersten Mal mit dem Barttrimmer in Form stutzen.

2. Stutzen & Rasieren

Verwenden Sie einen speziellen Barttrimmer und kürzen Sie Ihre Haare auf eine Länge von 1-3 Millimetern. Im Anschluss entfernen Sie mit einem Rasierer die Haare am Hals, um eine saubere Kontur zu erhalten und Wildwuchs zu verhindern. Hier kann je nach Belieben eine Nass- als auch Trockenrasur angewandt werden.

Den Barttrimmer verwenden Sie je nach Bartwuchs mehrmals pro Woche, um den 3-Tage Bart gepflegt und kurz zu halten, der Rasierer hingegen sollte bei starkem Bartwuchs täglich zum Einsatz kommen, damit die Kanten an Hals und Wangen immer sauber und akkurat bleiben.

3. Pflege

Ein 3-Tage Bart benötigt in der Pflege deutlich weniger Aufwand als ein Vollbart oder Moustache. Waschen Sie ihn täglich während des Duschens mit einer milden Seife oder Reinigungscreme, die für das Gesicht geeignet ist und die empfindliche Haut nicht zusätzlich austrocknet. Bevor Sie zum Rasieren beginnen, sollten Sie die Haut übrigens immer mit warmen Wasser reinigen. Das macht die Härchen weicher und sorgt für weniger Hautirritationen. Gleichzeitig entfernen Sie dabei Hautschüppchen von der Haut, sodass die Klinge besser über die Haut gleiten kann.

Falls Ihre Haut leicht zu Rötungen und Irritationen neigt, verwenden Sie am besten Rasurprodukte mit beruhigender und regenerierender Wirkung. Rasieren Sie zuerst mit dem Strich, bevor ihr die umgekehrte Richtung wählt. Kaltes Wasser wirkt im Anschluss Wunder. 

Es verschließt die Poren und beruhigt brennende Haut. Bei trockener Haut sollten alkoholhaltige Aftershave-Produkte vermieden werden, stattdessen kann zu einer feuchtigkeitsspendenen Gesichtscreme gegriffen werden, die auch unter den Barthaaren aufgetragen wird. Auch beim 3-Tage Bart kann Bartöl zum Einsatz kommen - es macht die Stoppeln feiner und weicher, was euch die Frauenwelt sicherlich danken wird.

Die Vorteile

Der 3-Tage Bart bietet dem Träger viele Möglichkeiten – von fein bis etwas verwegen. Wer einmal keine Zeit und Lust auf die Rasur hat, der lässt die Haare eben ein bisschen wachsen – bis zum Vollbart ist es ja trotzdem noch ein langer Weg, auf dem der Barttrimmer gute Dienste leistet.

Bei der Wahl des Outfits macht es Ihnen der Bart ebenfalls leicht – ein legeres Outfit wird durch den 3-Tage Bart noch zusätzlich unterstrichen, dem Business-Look verleiht er hingegen eine gewisse Portion Lässigkeit und Charme, die nicht nur bei Frauen gut ankommt.


Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.