Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

5 Haarstyling-Trends vom Catwalk

Coole Frisuren für die Feiertage

Inspiration für Make-up und Haare holt man sich am besten von den aktuellen Fashion Weeks. Das sind die fünf aufregendsten Haarstyling-Trends der aktuellen Saison.

Viktorianische Side-Twists

Haarstyling-Trends müssen nicht immer schwierig und kompliziert sein, wie man u. a. bei der Show von Tory Burch gesehen hat. Für die viktorianischen Side Twists werden die Haare zuerst mit einer Bürste glatt gebürstet. Für mehr Glanz kann bei Bedarf mit einem Glätteisen nachgeholfen werden. Danach zieht man mit einem Kamm einen Mittelscheitel und trennt links und rechts je zwei etwa zwei Zentimeter dicke Strähnen ab. Diese werden mit den Fingern nach hinten eingedreht und mit Haarklammern festgesteckt. Damit die Frisur hält, mit Haarspray fixieren. 

Haarbänder

Haarbänder sind auch in dieser Herbst-Winter-Saison topaktuell und noch dazu extrem praktisch. Sie kaschieren Bad-Hair-Days und halten die Haare bei starkem Wind im Zaum. Wer es sportlicher mag, kann, wie bei der Show von Adeam, ein simples schwarzes Haarband aufsetzen. Damit es nicht zu langweilig wird, die Haare auf einer Seite etwas weiter vorne herunterhängen lassen als auf der anderen und mit einem starken Augen-Make-up kombinieren. Wer allerdings auch bei seinen Haarstyling-Trends Wert auf Eleganz legt, sollte sich für diesen Look stattdessen ein schönes Satinband in die Haare binden.

Baby-Zöpfe

Zöpfe kommen wahrscheinlich nie aus der Mode. Aktuell trägt man sie eher versteckt im ansonsten offen gestylten Haar. Bei Max Mara wurden lediglich kleine Strähnen an den Seiten geflochten, die dann allerdings mit einem bunten Haargummi umwickelt wurden. Schließlich will man schon auf die „Frisur“ aufmerksam machen. Auch die Models von Designer Tadashi Shoji zeigten auf dem Laufsteg lose gebundene Zöpfen im offenen Haar. Vor dem Styling unbedingt Schaumfestiger oder Styling Primer ins Haar einarbeiten.

Farb-Experimente

Wilde Farb-Experimente waren einer der größten Haarstyling-Trends auf den diesjährigen Herbst-Winter-Fashion-Shows. Ob Alexander McQueen, Dries Van Noten oder Ashley Williams – sie alle schickten ihre Models mit mindestens zwei verschiedenen Farbtönen über den Catwalk. Bei Dries Van Noten wurde der Ansatz in einer knalligen Farbe wie Blau oder Pink eingesprüht, während bei Alexander McQueen buntes Kunsthaar mit eingeflochten wurde. Experimentieren Sie mit Haarfarben, die man schnell und unkompliziert wieder auswaschen kann. Dieses Jahr war schon trist genug, da kann man sich diesen Spaß einfach gönnen. 

Wet-Look

Auch für den coolen Wet-Look, der u. a. bei Prada, Proenza Schouler und Balmain zu sehen war, bedarf es einiger Hilfsmittel. Am einfachsten gelingt das Styling, indem man Haargel in die noch feuchten Haare gibt und diese mit einem groben Kamm streng nach hinten kämmt. Ist das Haar besonders spröde, kann man zusätzlich noch ein Anti-Frizz-Treatment unter das Gel mischen. Sicher nicht der alltagstauglichste Look, aber extrem cool. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen