Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

Das ultimative Pflegeprogramm für lange Haare

Tipps für die Traummähne

Lange Haare bis über den Rücken müssen kein Wunschgedanke bleiben. Dieses Pflegeprogramm für lange Haare ist der Weg zum Ziel. 

Die Beschaffenheit unserer Haare hängt von unseren Genen ab. Sie bestimmen nicht nur Struktur, Anzahl und Durchmesser, sondern auch wie lange die Haare werden. Das menschliche Haar wächst durchschnittlich nur etwa einen Zentimeter pro Monat. Für eine Rapunzel-Mähne müsste man also über fünf Jahre warten. Vorausgesetzt, die Haare überstehen die Strapazen wie Föhnen, Stylen oder Sonnenlicht unbeschadet, denen sie in den vielen Jahren ausgesetzt sind. Dieses Pflegeprogramm für lange Haare soll dabei helfen, das Haarwachstum anzuregen und so die gewünschte Länge zu erreichen.


Kopfhautpflege

Ein wichtiger Faktor für kräftiges Haar ist die Gesundheit der Kopfhaut. Je gesünder die Kopfhaut, desto kräftiger die Haarwurzeln. Werden diese mit den richtigen Wirkstoffen stimuliert, produzieren sie auch wieder gesundes Haar. Setzen Sie deshalb auf gute Pflegeprodukte, die Haar und Kopfhaut schonen. Kämmen Sie die Haare vor der Haarwäsche gründlich durch, machen Sie sie richtig nass und verwenden Sie je nach Haarlänge eine erbsen- bzw. kirschgroße Menge Shampoo. Massieren Sie das Produkt auch gut in die Kopfhaut ein, bevor Sie das Shampoo ausspülen und einen Conditioner verwenden. Ein Mal pro Woche sollten Sie zusätzlich eine pflegende Haarmaske verwenden. Achten Sie außerdem auf Produkte, die speziell für lange Haare formuliert wurden und versuchen Sie die Haare lufttrocknen zu lassen. 

Styling

Beim Pflegeprogramm für lange Haare lautet die Styling-Regel: Weniger ist mehr. Die „Pro Hair Long“-Serie von BI CARE wurde für lange Haare entwickelt, die damit auch ohne Glätteisen und Co wieder mehr Glanz und Fülle bekommen. Wer dennoch nicht auf seine Styling-Routine verzichten möchte, sollte immer einen Hitzeschutz verwenden. Beim Föhnen nie die heißeste Stufe einstellen und immer ein bisschen Abstand zum Haar halten. Zum Schluss noch einmal mit der Kaltstufe föhnen. Das sorgt für eine Extraportion Glanz. Versuchen Sie außerdem die Haare so oft wie möglich offen zu tragen, und gehen Sie alle drei Monate zum Friseur, um Spliss vorzubeugen.


Zusatzpflege

Spezielle Haarvitamine versorgen das Haar auch von innen und sind die perfekte Ergänzung zu Shampoo und Conditioner. Außerdem sollte man auch eine gute Bürste zuhause haben. Führen Sie einen Kratztest am Handrücken durch. Fühlt sich die Bürste unangenehm an und hinterlässt womöglich sogar rote Kratzer – Hände weg! Greifen Sie stattdessen zu einer Paddle-Brush mit Naturborsten. Zum Föhnen und Stylen sollte man eine Rundbürste verwenden. In der Nacht können Sie die Haare zu lockeren Zöpfen zusammenbinden. Damit sie sich beim Schlafen nicht statisch aufladen oder abbrechen, kann man einen Kopfkissenbezug aus Seide verwenden. Zusatztipp: Nicht zu oft in die Haare fassen, um Haarbruch in den vorderen Partien zu vermeiden!

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen