Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Über BIPA Gewinnspiel Produkttest Tutorial Mädchen Männer Blogger Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA

Schöne Hände: Profi-Nägel selbst gemacht

Mit dieser Anleitung gelingt jede Maniküre

Wirklich gepflegte Hände und schöne Nägel sind keine Zauberei. Mit den richtigen Tipps können Sie Ihre Fingernägel so gestalten, dass sie wirken, als wären Sie gerade bei der Maniküre gewesen. Wir zeigen Ihnen wie.

Für die einen ist es ein großes Vergnügen, für die anderen lästige Pflicht: die Pflege und das Styling der Fingernägel. Dabei kann die Maniküre daheim durchaus zu einer entspannten und entspannenden Aktion werden, deren Ergebnis am Ende hochprofessionell aussieht. Wichtig ist nur, dass Sie gewisse Schritte bei der Maniküre nicht überspringen und gewisse Don’ts berücksichtigen. Mit dieser einfachen Anleitung gestalten Sie Profi-Nägel ganz einfach selbst zuhause:

Schritt 1 zu Profi-Nägeln: Die Vorbereitung

Schöne Nägel bedürfen einer gewissen Vorbereitung, doch mit den richtigen Produkten ist auch das keine Hexerei:

  • Zuerst vorhandenen Nagellack oder Nagellackreste mit einem geeigneten Entferner lösen.
  • Gönnen Sie Ihren Händen im Anschluss für ein paar Minuten ein Handbad. Sie können die Hände dafür in einer Schale mit Wasser und wahlweise einem pflegenden Duschgel baden. Dadurch weichen Sie die Nagelhaut auf.
  • Im Anschluss trocknen Sie die Hände ab. Profi-Tipp: Mit dem Handtuch die Finger vom Nagelrand zur Nagelhaut hin trocknen. So kann man die Nagelhaut bereits sanft ein wenig nach hinten schieben.
  • Im nächsten Schritt massieren Sie etwas Nagelhautöl ein. Alternativ gibt es auch spezielle Nagelhautcremes, die das Zurückschieben im Anschluss erleichtern.
  • Mit einem Schieber oder einer dafür geeigneten Feile schieben Sie jetzt vorsichtig die Nagelhaut zurück.

Schritt 2 zu Profi-Nägeln: Richtig feilen

Nach der Vorbereitung können Sie dazu übergehen, die Fingernägel zu kürzen und in die von Ihnen gewünschte Form zu feilen.


  • Davor können Sie kleinere Rillen auf dem Fingernagel durch Polieren mit einer geeigneten Feile etwas ausgleichen.
  • Beim Feilen sollten Sie darauf achten, immer nur in eine Richtung zu feilen, um zu verhindern, dass der Nagel splittert.
  • Profi-Tipp: Der Polierteil der Feile ist nicht nur für die Oberfläche des Nagels da, sondern damit können zur Brüchigkeit neigende Nägel am Nagelrand bearbeitet werden. Am besten den in Form gefeilten Nagel nochmal mit der Polierseite so lange feilen, bis sich der Rand völlig glatt anfühlt.

Schritt 3 zu Profi-Nägeln: Schöner Lack

Bevor es ans Lackieren geht, sollten Sie die Nägel noch einmal gründlich reinigen. Eventuell dafür kurz mit einem Wattepad und Nagellackentferner darübergehen, um Fettreste des Nagelöls zu entfernen. Nur so hält der Lack schließlich.

  • Bevor Sie die gewünschte Farbe aufragen, sollten Sie jedenfalls auf einen Unterlack setzen. Er verhindert nicht nur das Verfärben der Nägel, sondern kann auch gröbere Ungleichheiten am Nagel ausgleichen.
  • Danach setzen Sie auf eine Farbe Ihrer Wahl: Je dunkler der Ton, desto schmäler lässt der Lack Ihre Fingerspitzen wirken. Profi-Tipp: Beginnen Sie mit dem Daumen. Der hat aufgrund seiner Größe meist die längste Trocknungszeit – und vergessen Sie die Nagelränder nicht!
  • Für ein strahlendes Ergebnis ist es wichtig, im Anschluss die Farbe mit einem entsprechenden Top Coat zu versiegeln. Hier gibt es mittlerweile Produkte, die den Nägeln eine wunderschöne Gel-Optik verleihen.
  • Jetzt geht es ans Trocknenlassen: Bitte nicht zu ungeduldig sein und dafür Zeit einrechnen. Wer es rascher mag, der kann auf Schnelltrockner setzen. Prinzipiell gilt: je länger Sie dem Lack Zeit geben, durchzuhärten, desto länger haben Sie Freude an einem schönen Ergebnis.

Schritt 4 zu Profi-Nägeln: Das Finish

Die letzten To-dos sorgen für strahlend schöne Hände:


  • Nagellack-Patzer können mit speziell entwickelten Stiften mühelos entfernt werden. Alternativ kann hier auch ein Wattestäbchen in Nagellackentferner getränkt werden und so gute Dienste leisten.
  • Nicht nur die Nägel sollen strahlen, sondern auch die Hände selbst. Ein glanzvolles, gepflegtes Finish bieten spezielle feuchtigkeitsspendende Handcremes. ​​​​​​​

ACHTUNG: auf diese Fehler sollten Sie verzichten

Mit den oben genannten Schritten sorgen Sie selbst zuhause für wunderschöne Hände und Profi-Nägel. Aber bitte verzichten Sie bei Ihrer Maniküre auf folgende Schritte, die bei der Hand- und Nagelpflege kontraproduktiv sind:


  • Die Nagelhaut bitte nicht schneiden! Zurückschieben reicht.
  • Auch wenn es schön glänzt: Polieren Sie die Nageloberfläche nicht zu stark, dadurch kann der Nagel zu dünn werden.
  • Feilen Sie die Ränder Ihrer Fingernägel nicht zu tief.
  • Föhnen Sie Ihre Nägel nicht, um den Lack schneller trocken zu kriegen. Das Gegenteil wird der Fall sein, weil die Wärme den Lack weich hält.​​​​​​​

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen

BIPA verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite.