Beliebte Duft-Trends

Die neue Art, Parfum zu tragen

Nicht nur der Weltdufttag am 27. Juni ist ein Anlass, um sich oder seine Liebsten mit einem Parfum zu beschenken. Diese Duft-Trends sollen bei der Auswahl helfen.

Viele Marken werben mit immer ausgefalleneren Parfum-Applikationen. Doch Cremeparfums, Duftstifte, parfümierte Ketten, Unterwäsche oder Sticker sind nicht jedermanns Sache. Viel spannender ist es, mit seinem Signature-Duft zu experimentieren, denn auch in klassischen Glasflakons verbergen sich innovative Duft-Trends. Haare absorbieren Duft-Moleküle z. B. besonders gut, weshalb man sie wirklich nur einmal am Tag beduften muss.

Roll-on

Zugegeben, es ist etwas unpraktisch, sein Parfum jeden Tag in der Handtasche durch die Gegend zu schleppen. Roll-ons sind eine gute Alternative, wenn man seinen Lieblingsduft immer dabeihaben möchte. Sie werden auf pulsierende Stellen wie Hals oder Handgelenke aufgetragen und können sogar in der Hosentasche transportiert werden. Bei manchen Parfums, wie „Xperience“ von Christina Aguilera, ist ein Roll-on gratis dabei. Doch mittlerweile bieten immer mehr Marken ihre Düfte als Roll-on-Variante an. Definitiv einer der beliebtesten Duft-Trends der letzten Monate.

Body Mist

Wer im Sommer nicht gerne Parfum verwendet, sollte stattdessen zu einem Body Mist greifen. Diese leichtere Variante hüllt den Körper nach dem Duschen in einen angenehmen dezenten Duft. Der „Spirit of Amazonas Body Mist“ von BI CARE erfrischt und pflegt gleichzeitig. Andere Marken bieten zusätzlich zum Parfum auch Body-Produkte an. Der „Nude Body Mist“ von Rihanna ist das perfekte Ersatzprodukt, wenn man nach einer leichteren Version des Duftes sucht. Body Mists, wie das „Fizzy Berry Bodyspray“ von Bilou, sind außerdem ein sehr gutes Einstiegsprodukt für Teenager, die sich ein Parfum wünschen.

Haarparfum

Bis jetzt war es unmöglich, den Geruch frisch gewaschener Haare wie aus dem Friseursalon auch zuhause zu kreieren. Doch mit Haarparfums kommt man dem Ziel sehr nahe. Das „Relax Moment Haarparfum“ von bi good duftet nach Rose, und die Inhaltsstoffe versorgen das Haar gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Wer etwas Frischeres sucht, sollte das „I’m Sunshine Haarparfum“ von Guhl ausprobieren. Dass sich Duftaromen mit Styling-Benefits vereinen lassen, zeigt das „3 Wetter Taft Haarparfum & Glanz Spray“ von Schwarzkopf. Selbstverständlich kann man auch seinen Lieblingsduft als Haarparfum umfunktionieren. Dann sollte man den Duft einmal kurz in die Luft sprühen und durchgehen.
field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.