Das Who is Who der Pflege

Durchblick im Kosmetikdschungel

Sind Sie auch schon einmal ratlos vor dem Pflegeregal gestanden und haben sich gefragt, was ein Fluid von einem Serum unterscheidet, oder was ein Tonic so alles kann? Wir verraten es Ihnen. 

Cleanser, Toner, Serum, Fluid, Creme. Für die Gesichtspflege gibt es jede Menge unterschiedliche Produkte. Doch was können die einzelnen Kategorien und wie wendet man sie am besten an? Wir sorgen für Durchblick im Pflegedschungel.

Cleanser

Von clean = engl. sauber. Ein Überbegriff für alle Reinigungsprodukte. Ob man bei der Gesichtsreinigung lieber zu Reinigungsschaum, -creme, -milch, -gel, -öl oder -lotion greift, hängt vom Hauttyp und von den individuellen Pflegevorlieben ab. Manche fühlen sich nur mit Reinigungsprodukten, die mit Wasser aufgeschäumt werden, rundum erfrischt und sauber, andere bevorzugen die sanfte pflegende Wirkung einer Reinigungsmilch, die mit einem feuchten Wattebausch aufgetragen und abgenommen wird. Body Cleanser ist übrigens einfach nur die englische Bezeichnung für ein Duschgel.

Toner / Tonic

Egal ob Toner, Tonic oder Lotion: Traditionell ist Gesichtswasser der finale Schritt bei der Gesichtsreinigung. Hier gibt es für jeden Bedarf das richtige Wässerchen. Je nach Hauttyp oder -zustand beruhigen Gesichtstonics, spenden Feuchtigkeit, beleben und stärken müde Partien, klären Problemzonen oder verfeinern den Teint. Sie beseitigen letzte Schmutzrückstände auf der Haut, wirken kalkneutralisierend und verbessern die Aufnahmefähigkeit der Haut für die anschließende Pflege.  Die Softies unter den Tonern beruhigen gereizte oder empfindliche Haut mit Feuchtigkeitswirkstoffen, Vitaminen und wertvollen Pflanzenextrakten. Ölige Haut, die zu Unreinheiten tendiert, braucht ein Tonic, das die Poren verkleinern und die Talkproduktion reguliert. Die enthalten oft etwas Alkohol (desinfiziert) und hautberuhigende Wirkstoffe, wie etwa Teebaumöl.

Seren

Seren sind der schnelle Wirkstoff-Kick für die Haut! Vor allem wenn der Teint müde und abgespannt wirkt, bringt ein Serum schnell sichtbare Erfolge. Die hochkonzentrierte Intensivpflege hat meist eine Öl- oder Geltextur. Viele Frauen greifen ab 30, 35 wenn die ersten Zeichen der Hautalterung wie Falten, müder Teint, Pigmentflecken erstmals auftreten, zu dieser Art der Intensivpflege. Aber auch für jüngere Frauen gibt es passende Seren, z.B. mit Feuchtigkeit gegen trockene Haut oder mit Antioxidantien gegen schädliche Umwelteinflüsse. Hochkonzentrierte Anti Aging Seren tragen Sie am besten kurmäßig über einige Wochen hinweg auf. Dafür bietet der Markt auch spezielle Ampullenkuren an. Feuchtigkeitsseren können Sie ruhig täglich vor der Pflegecreme verwenden. 

Eine besondere Kategorie sind Mizellen-Reinigungsfluid: Moderne Reinigungsprodukte, die Make-up entfernen, erfrischen und schützen.

Fluid

Fluids sind – wie der englische Name schon vermuten lässt – von der Konsistenz her flüssig und lassen sich besonders leicht und gleichmäßig auftragen. Sie ziehen schneller in die Haut ein als eine Creme und sind durch den geringen Öl- bzw. Fettanteil sehr schonend. Besonders junge und ölige Haut schätzt die leichtgewichtigen Pflegefluids. Eine besondere Kategorie sind Mizellen-Reinigungsfluids. Moderne Reinigungsprodukte, die Make-up entfernen, erfrischen und schützen.

Creme

Tagescremes kümmern sich - wie der Name schon sagt - tagsüber, um die Bedürfnisse ihrer Haut. Sie ziehen rasch ein und enthalten Wirkstoffe, die vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Nachtcremes sind reichhaltiger und helfen der Haut bei der nächtlichen Regeneration und Reparatur. Eine eigene Kategorie bei der Tagespflege sind BB und CC Creams. 

Wahre Multitalente, die die pflegende Wirkung einer Gesichtscreme mit den deckenden Eigenschaften eines leichten Make-ups verbinden. UV-Filter schützen den Teint gleichzeitig vor Sonneneinstrahlung. 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.