In der Regel plastikfrei

Wie Sie nachhaltig durch die Tage kommen

Viele Frauen stehen mit ihrer Periode auf Kriegsfuß. Sie verursacht Schmerzen oder ist einfach nur lästig. Andere sehen sie als Symbol der Weiblichkeit, Stärke und Fruchtbarkeit. Ein Aspekt, der bei der Monatsblutung jedenfalls nicht vergessen werden darf, ist die Entstehung von riesigen Müllbergen durch Hygieneprodukte. Wussten Sie, dass Frauen jährlich durch ihre Periode ca. 7 Tonnen Müll erzeugen? Eine ganz schöne Menge!

Umweltschonend durch die Periode

Zwischen 14.000 und 17.000 Menstruations-Produkte  kommen durchschnittlich im Leben einer Frau zusammen. Diese würden ca. 500 Jahre brauchen, um sich aufgrund ihrer Kunststoffanteile zu zersetzen. Was das für unseren Planeten bedeutet? Wohl nichts Gutes! Kein Wunder, dass bei vielen Frauen das Bewusstsein entstanden ist, ihr Konsumverhalten zu überdenken. Nachhaltiger, plastikfreier und gesünder zu leben. Auch und besonders während ihrer Tage.

Untenrum gesund

Hat frau ihre Periode, ist nicht nur das Gemüt, sondern auch der Intimbereich sensibel. Wenn es juckt oder zwickt, kann Scheidenpilz die Ursache sein. Plastikbestandteile in bestimmten Intimhygieneprodukten können Hautirritationen auslösen und die Ansiedlung von Pilzen und Bakterien begünstigen. Umso wichtiger ist es, die Scheidenflora in Balance zu halten und zur Abwechslung auch plastikfreie Alternativen zwischen die Beine zu lassen.

Keine Lust auf Sex

Aus meiner Erfahrung als Sexualpädagogin weiß ich, dass Frauen vermehrt mit Problemen wie Scheidenpilz und Hautirritationen, aber auch Harnwegsinfekten und sexueller Unlust zu kämpfen haben. Sie suchen meine Praxis zur Beratung auf, oder kommen durch Empfehlung eines Gynäkologen, wenn es immer wieder zu den oben genannten Problemen kommt. Mir fällt auf, dass Frauen punkto Unlust in der Partnerschaft erheblich unter Druck stehen. Studien zufolge ist jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens von sexueller Unlust betroffen. Jede zehnte Frau leidet darunter, wenig oder keine Lust auf Sex zu haben. Die Hauptursachen dafür sind Schmerzen und Juckreiz. Daher lohnt sich ein genauer Blick auf die Monatshygiene. Durch einen Umstieg auf chemie- und plastikfreie Hygiene können wir viel bewirken. Das Aha-Erlebnis bei Frauen, die auf alternative Produkte zurückgreifen, ist enorm. 

Nachhaltige, ökologische Alternativen

Mittlerweile gibt es eine Reihe von ökologisch nachhaltigen Damenhygieneprodukten, mit denen Sie gesund und plastikfrei durch die Tage kommen. So zum Beispiel die Menstruationstasse, die in die Scheide eingeführt wird, um das Monatsblut aufzufangen. Sie muss nicht so häufig gewechselt werden wie Tampons und frau kann sie auf der Toilette schnell auswaschen und wieder einsetzen. Ebenso sind Bio-Binden und-Tampons eine nachhaltige Alternative, die immer mehr im Trend liegt.

Wiederverwendbare Slipeinlage aus Baumwolle

Bei der Benutzung der Menstruationstasse können Sie als zusätzlichen Schutz eine ökologische Slipeinlage aus Baumwolle verwenden. „Meine Wollke“ ist für den tagtäglichen Gebrauch geeignet, bei Schmierblutungen oder als Backup für die Menstruationstasse, wenn die Periode stärker ist. So kommen Sie völlig ohne Müll und Abfall durch Ihre Periode. Die Baumwolle kann helfen, an den sensiblen Stellen Reizungen und die Ansiedelung von Pilzen und Bakterien zu vermeiden. Die „Wollke“ belastet also weder unseren Körper, noch die Umwelt. 

Flauschig, bunt und sanft zur Haut

Mit ihren bunten Farben sieht sie noch dazu ziemlich peppig aus und heißt Klara, Laura oder Paula. So individuell die Frauen, so unterschiedlich auch ihre Bedürfnisse. Deshalb haben wir jetzt auch eine „Mini Wollke“ für junge Mädchen und eine Passform für Strings auf den Markt gebracht. Eine willkommene Abwechslung zu herkömmlichen Slipeinlagen.

Sabine Fallmann-Hauser, Startup Unternehmerin, Gründerin Meine Wollke, Sexualpädagogin

Im Porträt erzählt Gründerin Sabine Fallmann-Hauser, was sich seit dem letzten Jahr getan hat und was sie für die Zukunft geplant hat:

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.