Die besten Tipps gegen Schwitzen

Cool bleiben!

Gerade im Sommer haben viele Probleme mit übermäßiger Transpiration. Diese Tipps gegen Schwitzen versprechen Linderung.

Der Sommer hat nicht nur seine guten Seiten. Sobald die Temperaturen wieder steil nach oben klettern, leiden viele unter der Hitze. Das Make-up verabschiedet sich bereits nach wenigen Stunden, die Haare werden frizzy und die Schweißflecken auf der Kleidung ergeben auch keinen schönen Look. Schwitzen ist ein natürlicher Prozess und wichtig für den Körper, doch wenn man das Gefühl hat, zu viel Flüssigkeit zu verlieren, sollte man Maßnahmen ergreifen.

Peeling

Bei einem wöchentlichen Ganzkörperpeeling werden abgestorbene Hautschüppchen auf natürliche Art und Weise entfernt. Die Poren liegen wieder frei und die Schweißdrüsen können die Temperatur besser regulieren. Achten Sie darauf, auch die Stellen zu peelen, die besonders viel Schweiß absondern – wie Achselhöhlen, Hand- und Fußsohlen und Gesicht.

Deo

Verwenden Sie ein Antitranspirant, das vor Schweiß schützt und gleichzeitig die empfindliche Haut unter den Achseln pflegt. Sollten Sie abends duschen, können Sie auch vor dem Schlafengehen ein sanftes Deo auftragen. Da wir nachts weniger schwitzen, können die Inhaltsstoffe besser von der Haut aufgenommen werden.

Sport und Sauna

Durch regelmäßigen Sport und Saunabesuche kann man seine Schweißdrüsen trainieren, sodass sie weniger Schweiß produzieren. Da der Körper bei diesen Tätigkeiten übermäßig viel schwitzt, kann die Schweißproduktion im Alltag runtergefahren werden.

Wasser

Einer der wichtigsten Tipps gegen Schwitzen ist, viel Wasser, lauwarme Tees oder isotonische Getränke zu trinken. Ein zu hoher Flüssigkeitsverlust kann zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Konzentrationsproblemen führen. Achten Sie darauf, dass die Getränke nicht zu kalt sind.

Salbei

Wenn man unter starkem Schwitzen leidet, kann Salbei ein wahres Wundermittel sein. Die in der Pflanze enthaltenen Gerbstoffe verringern die Schweißproduktion. Greifen Sie im Sommer zu Deos, Duschgels, Fußpflegeprodukten und Shampoos, die den Inhaltsstoff enthalten.

Kleidung

Tragen Sie weite, luftdurchlässige Kleidung und heben Sie sich Ihre engeren Kleidungsstücke für kühlere Tage auf. Materialien wie Leinen oder Baumwolle sind im Sommer optimal, während Kunstfaser Wärme oft einschließt und einen besonders stark schwitzen lässt. Wer häufig Schweißflecken bekommt, kann Blotting Paper unter den Achseln verwenden. Das sorgt rasch für Abhilfe.

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.