Die häufigsten Beziehungsprobleme … gelöst

Paartherapie für zuhause

Streiten gehört zu einer Beziehung dazu. Wenn die Auseinandersetzungen jedoch immer häufiger werden, sollte man unbedingt daran arbeiten. Hilfreiche Tipps gegen Beziehungsprobleme.

Wenn der Partner nicht zuhört

Wer nicht miteinander redet, wird nie eine Lösung finden. Tatsächlich ist mangelnde Kommunikation bei vielen Paaren eines der größten Beziehungsprobleme. Nehmen Sie sich Zeit füreinander und sprechen Sie alles an, was Ihnen am Herzen liegt. Manchmal reicht es schon, sich über banale Themen wie Gossip von Freunden oder das neue Lokal ums Eck auszutauschen. Bevor Sie das nächste Mal also gleich wieder den Fernseher einschalten, kuscheln Sie sich mit einer Tasse Tee und Ihrem Partner auf die Couch und fragen Sie, wie sein Tag war. 

Wenn man ständig über Geld streitet

„Über Geld spricht man nicht!“ Hinter diesem Spruch steckt auch in Beziehungen oft viel Wahrheit. Bevor man sich jedoch ständig über die Haushaltsausgaben in die Haare gerät, sollte man gleich getrennte Konten führen. Manche Paare tun sich leichter, wenn alles getrennt abgerechnet wird. Andere bevorzugen es, je nach Einkommen monatlich einen gewissen Betrag in die gemeinsame Haushaltskassa einzuzahlen. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, Ihre Partnerschaft sollte nicht an Diskussionen über Geld scheitern. 

Wenn man zu wenig Zeit miteinander verbringt

Neben Arbeit, Kindern, Hobbys und Verabredungen mit Freunden rückt die Partnerschaft oft immer mehr in den Hintergrund. Dabei ist die gemeinsame Zeit mit dem Partner das Fundament jeder glücklichen Beziehung. Führen Sie einen Kalender, in dem sowohl Sie als auch Ihr Partner Termine eintragen, und planen Sie Ihre Mini-Dates in der frei bleibenden Zeit. Das kann ein Spaziergang im Park sein, eine Folge der Lieblingsserie oder ein romantisches Abendessen zu zweit. 

Wenn die Aufgaben im Haushalt nicht klar verteilt sind

Bei Streitthemen wie Putzen, Bügeln oder Wäschewaschen ist eine Haushaltshilfe Gold wert. Schließlich will man sich wirklich nicht darüber zanken, wer das letzte Mal das Badezimmer geputzt hat. Ansonsten sollten die Aufgaben im Haushalt klar und gerecht verteilt sein, sodass sich niemand benachteiligt fühlt. 
 

Wenn man nicht mehr miteinander schläft

Zu wenig Lust auf Sex ist eines der häufigsten Beziehungsprobleme, aber durchaus nachvollziehbar. Schließlich stürzt man nach einer langjährigen Beziehung in den seltensten Fällen noch jeden Tag übereinander her. Zeigen Sie Ihrem Partner trotzdem, dass Sie ihn noch begehren. Aus Berührungen und Küssen muss außerdem nicht immer zwangsläufig Sex entstehen. Viel wichtiger ist es, zärtlich miteinander zu sein. Probieren Sie jedoch ruhig mal wieder etwas Neues aus, um die Lust wieder zu entfachen. Kaufen Sie ein neues Sex-Spielzeug, entführen Sie Ihren Partner eine Nacht in ein Hotel oder tragen Sie in Ihren gemeinsamen Kalender ein, wann es wieder mal zur Sache geht.
 

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.