DIY: Die ultimative Blowout-Technik

Haarstyling für Anfänger

Nach dem Friseur schauen die Haare immer perfekt aus. Das Styling zuhause ist jedoch eine andere Geschichte. Das sind die besten Tipps für die ultimative Blowout-Technik.

Haarstyling ist eine Kunst an sich und will gelernt sein. Egal wie oft man den Friseur nach Tipps fragt und versucht, sich gewisse Handgriffe abzuschauen – das Endergebnis ist meistens nicht so wie erwartet. Doch alles, was man für die perfekte Blowout-Technik benötigt, sind die richtigen Tools, ein bisschen Geduld und diese Tipps.

Zweimal waschen

Achten Sie darauf, Ihre Haare zweimal mit einem pflegenden Shampoo zu waschen. Der erste Waschvorgang reinigt die Haare, der zweite nährt sie und entfernt Produktrückstände auf der Kopfhaut. Verwenden Sie danach eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske. Sie schenkt dem Haar mehr Elastizität, was wiederum dafür sorgt, dass die Frisur länger hält.

Hitzeschutz nicht vergessen

Im Salon verwenden die Friseure immer ein Hitzeschutzmittel, bevor sie die Haare stylen. Dadurch können sie die Feuchtigkeit länger speichern und sind optimal vor Hitzeschäden geschützt. Mittlerweile hat fast jede Haarmarke ein Hitzeschutzprodukt im Sortiment. Ein wichtiger Schritt für die optimale Blowout-Technik, den man unbedingt einhalten sollte.

Lufttrocknen lassen

Wenn die Haare klatschnass sind, dauert das Trocknen doppelt so lange. Wringen Sie überschüssiges Wasser mit einem Mikrofaserhandtuch aus. Lassen Sie die Haare danach ungefähr 10 Minuten lufttrocknen, bevor Sie mit dem Ausföhnen beginnen.

Volumen-Booster

Für Haare wie aus dem Friseursalon sollten Sie unbedingt auch ein Volumenspray in den Haaransatz sprühen. Damit werden die Haare fülliger und die Sprungkraft bleibt länger erhalten. Übrigens auch ein Supertipp für alle mit eher dünnem, schlaffem Haar.

Gutes Werkzeug

Ein guter Föhn ist nicht nur für die richtige Blowout-Technik das Um und Auf. Mittlerweile gibt es Geräte, die bereits während des Föhnens dafür sorgen, dass sich die Haare nicht statisch aufladen. Gleichzeitig bekommen sie ein seidig-glänzendes Finish. Zum Schluss noch einmal auf Kaltstufe durchföhnen, damit die Frisur länger hält.

Letzter Feinschliff

Halten Sie den Föhn immer in Bewegung und achten Sie auf einen Mindestabstand von 20 Zentimetern. Beginnen Sie am Haaransatz und föhnen Sie das Haar in mehreren Partien vom Ansatz bis zu den Spitzen. So wird es geschützt und die Schuppenschicht geglättet. Zum Schluss werden die trockenen Haare Strähne für Strähne mit einer Rundbürste ausgeföhnt. Stecken Sie die Haare am Oberkopf mit Haarklammern fest und wickeln Sie die erste Strähne von den Spitzen Richtung Haarwurzel straff um die Bürste. Föhnen Sie die Haare in Bürstrichtung zuerst auf hoher Stufe und zum Schluss mit Kaltluft, um das Styling zu fixieren. Wiederholen Sie den Vorgang Strähne für Strähne. Zum Schluss Haarspray aufsprühen und fertig ist der Blowout-Look!

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.