DIY: 3 erfrischende Sommer-Getränke

Gesund und gut

Es muss nicht immer Wasser sein. Diese drei Sommer-Getränke sind eine schmackhafte Alternative.

Es ist gar nicht so einfach, jeden Tag die empfohlenen zwei Liter Wasser zu trinken. Doch gerade während der heißen Sommermonate sollte man gut auf seinen Flüssigkeitshaushalt achten. Um etwas Abwechslung zu haben, kann man spezielle Geschmackszusätze für das Wasser verwenden oder diese köstlichen Sommer-Getränke ausprobieren.

Erdbeer-Thymian-Wasser (für 4 Personen)


Zutaten:
10 Erdbeeren
5 Thymianzweige, plus ein paar Zweige zum Servieren
1 Liter Wasser
Eiswürfel (optional)

Die Erdbeeren waschen, halbieren und in einen Krug geben. Die Thymianzweige leicht mit den Händen zerdrücken, um ihr Aroma und ihr Öl freizusetzen. Zu den Erdbeeren geben, das Wasser dazugießen und mindestens zwei Stunden lang im Kühlschrank ziehen lassen. In einem Glas mit einem frischen Thymianzweig und nach Wunsch mit Eiswürfeln servieren.

Matcha-Smoothie (für 4 Personen)


Zutaten:
60 g Cashewkerne
je 3 Feigen und Datteln
1 Mango
1 Banane
Saft von 1/2 Zitrone
2 EL Pfefferminzblätter (und ein paar Blätter zum Dekorieren)
1 TL Matcha-Pulver
400 ml Kokoswasser oder Kok­os-Drink

Cashewkerne mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten einweichen. Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren, bis der Smoothie cremig ist. Mit der Minze anrichten und servieren.

Summer Sunrise (für 2 Personen)


Zutaten:
250 ml Kokoswasser
Saft einer Orange
1 Apfel, geschnitten
1/2 Ananas, geschält und geschnitten
ca. 1 cm frischer Ingwer
Eiswürfel

Alle Zutaten gemeinsam in einen Standmixer geben und auf höchster Stufe ca. 1 Minute pürieren, bis der Saft schön cremig ist.

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.