DIY: After-Sun-Pflege zum Selbermachen

Beruhigung nach dem Sonnenbad


Im Sommer braucht die Haut besonders viel Feuchtigkeit, Nährstoffe und Vitamine. Diese After-Sun-Pflege zum Selbermachen beruhigt die Haut nach zu viel Sonne, Hitze und Co.

Bei über 30 Grad im Schatten hat oft auch die beste Sonnencreme keine Chance mehr gegen die aggressiven UV-Strahlen. Sonnenbrand oder Sonnenallergie sind die Folge. Um Verbrennungen und Irritationen schnell abklingen zu lassen, sollte man regelmäßig eine After-Sun-Lotion verwenden. Wir zeigen, wie man sich die Pflege zuhause selbst zusammenmischen kann. 

After-Sun-Pflege zum Selbermachen

Zutaten:

Geben Sie alle Zutaten in einen Topf oder Glasbehälter und vermischen Sie sie mit einem Stabmixer, bis eine Art Creme bzw. Lotion entsteht. 

Füllen Sie die Creme in einen ca. 120 ml großen verschließbaren Behälter und lagern Sie sie im Kühlschrank. So hält die After-Sun-Pflege bis zu einer Woche, bevor man sich eine neue Portion zusammenrühren sollte. 

Tipp: Wenn Sie Ihre Arbeitsutensilien zu Beginn mit hochprozentigem Alkohol reinigen, hält das Produkt noch länger, da sich keine Keime vermehren können. 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.