Erkältung in den Griff bekommen! 

5 Tipps für ein gesundes Immunsystem


Im Winter hat unser Immunsystem ganz schön viel zu tun, um Schnupfen, Husten und Halsweh abzuwehren. Zum Glück gibt es ein paar einfache Tipps, mit denen man eine Erkältung schnell loswerden kann. 

Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung sind die halbe Miete, wenn man seine Abwehrkräfte stärken und Erkältungsviren abwehren möchte. Um gestärkt aus einer Erkältung herauszufinden, kann man folgende Tipps berücksichtigen

Tipp 1: Eukalyptusöl

Ein Fläschchen gutes, biozertifiziertes Eukalyptusöl sollte man jetzt immer zuhause haben. Gerade bei verstopfter Nase kann Eukalyptus helfen, wieder befreit durchzuatmen. Reiben Sie zuerst die Brust mit einem unparfümierten Körperöl ein und fügen Sie dann drei bis fünf Tropfen Eukalyptusöl hinzu. Durch die Körperwärme wird das Öl aktiviert und kann seine Wirkung entfalten. Gleichzeitig verwandelt das Öl jedes Badewasser zum Erkältungsbad.

Tipp 2: Omas Geheimrezept

Großmütter haben immer die besten Tipps auf Lager, wenn es um die Gesundheit geht. Dieses Rezept gegen Erkältungssymptome schmeckt zwar sehr gewöhnungsbedürftig, aber kann helfen. Man schält eine Zwiebel, übergießt diese mit einem halben Liter kochender Milch und lässt das Ganze zwei Stunden ziehen. Wer täglich morgens und abends ein Glas der aufgewärmten Milch trinkt, kann rascher wieder auf die Beine kommen. 

Tipp 3: Erkältungsbad

Wer bei einer Erkältung schneller wieder fit werden möchte, kann sich dafür auch entspannt in die Badewanne legen. Allerdings nur, wenn man noch kein Fieber hat. Badezusätze mit Fichte, Minze, Eukalyptus oder Kiefer können die Durchblutung anregen und verstopften Atemwege befreien. Achten Sie darauf, dass das Badewasser nicht zu heiß ist (maximal 38 Grad) und bleiben Sie nicht länger als 15 Minuten in der Wanne. 

Tipp 4: Viel trinken

Auch wenn der Hals schmerzt, Trinken ist gerade während einer Erkältung besonders wichtig. Ob in Form von Suppen, Tees oder Wasser bleibt Ihnen überlassen. Die Flüssigkeit verdünnt den Schleim in den Atemwegen und kann das Abhusten erleichtern. Da man während einer Erkältung viel schwitzt, sollte man sogar mehr als die empfohlenen zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. 

Tipp 5: Ruhe

Bleiben Sie wenn möglich ein bis zwei Tage zuhause, um sich gut auszuruhen. Auch wenn man kein Fieber hat, können sich die Symptome durch Stress in der Arbeit, Menschenansammlungen im Berufsverkehr und die kalte Witterung verschlimmern. Versuchen Sie zeitig ins Bett zu gehen und aktivieren Sie einen Luftbefeuchter oder einen Aroma-Diffuser, um besser atmen zu können. Damit man nicht gleich wieder das nächste Virus aufschnappt, sollte man gerade im Winter immer ein Händedesinfektionsmittel wie Viscorub von B. Braun oder das „Clean Touch Handgel“ von BI CARE dabeihaben.

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.