Fasching mit Kindern

So wird das Fest zum vollen Erfolg

Fasching mit Kindern braucht Vorbereitung und gute Planung. Sonst kann das Fest schnell zu einer kleinen Katastrophe ausarten. Diese Tipps machen das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein. 

Es ist gar nicht so einfach, die Kleinen für das Faschingsfest zu begeistern. Viele Kinder unter vier bis fünf Jahren sind vom Trubel und Lärm schnell überfordert. Oft fürchten sie sich vor den stark geschminkten Gesichtern, ungewohnten Geräuschen und Kostümen. Mit diesen Tipps und Tricks kann man das Fest stressfrei genießen.

Große Veranstaltungen meiden

Gerade wenn die Kinder noch sehr klein sind, sollte man Großveranstaltungen meiden. Besuchen Sie stattdessen den Faschingsumzug des Kindergartens oder organisieren Sie ein kleines Fest mit Freunden oder anderen Eltern. So gewöhnt sich das Kind an den Trubel und die Verkleidung. Bei großen Festen bekommen Kinder oft Panik und sind von den unterschiedlichen Verkleidungen häufig irritiert. Das kann ihnen die Freude am Fest verderben. 

Sinnvolle Kostüme

Es gibt Eltern, die oft wochenlang am Kostüm ihres Kindes basteln, nur um dann mitzuerleben, dass es das Kind bei der erstbesten Gelegenheit auszieht. Kaufen Sie ein bequemes Kostüm, in dem sich Ihr Kind bewegen kann. Es will spielen, tanzen und hüpfen, ohne dass ihm die Luft wegbleibt oder das Kostüm im Weg ist. Oft reichen schon bunte Baumwolltücher, Leggings und T-Shirt, etwas Make-up und ein lustiger Kopfschmuck oder ein buntes Haarspray
 

Dezente Verkleidung

Nicht vergessen, Ihr Kind geht nicht zu einem Schönheits- oder Kostüm-Wettbewerb. Übertriebenes Make-up oder monsterähnliche Masken sorgen schnell für Verunsicherung bei den Kleinen. Bei manchen Festen können sich die Kinder vor Ort schminken lassen und ihr Make-up selbst aussuchen. Sonst gilt die Devise: Weniger ist mehr. Vielleicht lassen Sie Ihr Kind selbst zu den bunten Schminkstiften greifen. Das macht ihnen großen Spaß und Ihnen weniger Arbeit. 

Lustige Dekorationsobjekte

Fasching mit Kindern ist unkomplizierter, als man denkt. Vor allem die unter Drei- bis Vierjährigen brauchen kein durchgeplantes Unterhaltungsprogramm. Oft reichen schon eine gute Playlist und 20 bis 30 unterschiedlich große Luftballons, die man frei in der Wohnung herumfliegen lässt. Vor allem große Ballons sind bei Kindern sehr beliebt. Diese bekommt man in jedem gut sortierten Faschingsgeschäft. Dazu noch ein paar Luftschlangen und Seifenblasen, und die Kleinen sind glücklich. 
 

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.