Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

5 Ernährungstrends 2021

So isst man im neuen Jahr

Neben Neuheiten im Beauty-, Fitness- und Wellness-Bereich darf man auch auf die Ernährungstrends 2021 gespannt sein. Wir stellen fünf davon vor.

Wellness-Food

Superfoods sind aus der täglichen Nahrung nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Experten für das kommende Jahr ein noch stärkeres Interesse an Gesundheits- und Wellnesszusätzen in der Ernährung prognostizieren. Dann wird fast jeder Haushalt Moringa-, Gerstengras- oder Kurkuma-Pulver zuhause haben. Auch Getränke wie Ingwer- oder Ginseng-Shots werden immer beliebter und die tägliche Einnahme eines Probiotikums wird zur Selbstverständlichkeit.  

Soft Health

Viele Menschen haben während der Corona-Krise einen ganzheitlicheren Zugang zur Ernährung gefunden. Anstatt sich auf vermeintlich „ungesunde“ und „gesunde“ Lebensmittel zu fokussieren, wird Ausgewogenheit und Vielfalt am Speiseplan großgeschrieben. Das hat auch ein verstärktes Interesse an biologischen Lebensmitteln zur Folge. Lieferservices für diverse „Bio-Kistln“ oder Bio-Brotwaren werden im neuen Jahr zunehmen. 

Snackification

Die Zeiten sind vorbei, in denen es drei fixe Mahlzeiten am Tag gab. „Snackification“ nennt sich einer der aufregendsten Ernährungstrends 2021. Denn das bedeutet so viel wie ein flexibleres, spontaneres Essverhalten. Snacken ist ausdrücklich erlaubt! Wobei man schon darauf achten muss, was man zu sich nimmt. Statt zu Chips und Schokolade sollte man zu Protein- bzw. Kraftriegeln, Maiswaffeln mit Erdnussmus oder Knusper-Erbsen greifen. Smoothie Bowls, Energiebällchen und Shaking Salads stehen deshalb auch nächstes Jahr hoch im Kurs. 

Neue Öle

Neben Ghee, Butter und Olivenöl wird man beim Kochen und Abschmecken in Zukunft vermehrt zu anderen Pflanzenölen wie Kokos-, Walnuss-, Sesam- oder Erdnussöl greifen. Ernährungsexperten führen dies auf die Experimentierfreudigkeit zurück, die sich vor allem während der Lockdowns in vielen Haushalten entwickelt hat. Das Kochen klassischer Gerichte wird von speziellen Themenabenden wie „Indisch“, „Mexikanisch“ oder „Asiatisch“ abgelöst. 

DIY-Food

Der Trend zum Selbermachen wird beim Essen auch 2021 nicht abnehmen. Ganz im Gegenteil. Zukunftsforscher prophezeien ein noch stärkeres Interesse an Brotbackkursen, Fermentieren oder Einkochen. Definitiv einer der spannendsten Ernährungstrends 2021, der Hand in Hand geht mit dem Trend zum Eigenanbau von Kräutern, Salaten und Gemüse. Denn das funktioniert theoretisch auch auf der Fensterbank oder am kleinen Balkon. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen