Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored FAQ

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

BIPA SPOTLIGHT

3 gemeinnützige Vereine, die man kennen muss

BIPA hat im Sommer gemeinnützige Vereine und soziale Projekte aufgerufen, sich zu bewerben, um mit dem BIPA SPOTLIGHT mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Das sind die 3 Gewinner, die von einer Jury bzw. durch ein Online-Voting ausgewählt wurden.

Über 3,5 Millionen Österreicher:innen leisten ehrenamtliche Arbeit. Gerade kleinere soziale Projekte und Initiativen erhalten jedoch oft nicht die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdienen. Deshalb hat BIPA gemeinnützige Vereine, kleinere Initiativen und soziale Projekte aufgerufen, sich zu bewerben, um über ihre Social-Media-Kanäle, Websites, Newsletter sowie das Frauenmagazin maxima mehr Menschen zu erreichen.

Nachdem eine Jury aus allen Einsendungen 7 Projekte ausgewählt hatte, waren anschließend die BIPA Community sowie Kund:innen am Zug. Sie konnten im Zeitraum vom 14. 6. bis 27. 6. 2021 unter den ausgewählten Projekten für ihren Favoriten abstimmen. Die 3 Projekte mit den meisten Stimmen wurden ins BIPA SPOTLIGHT gesetzt. Das heißt, dass sie im September in den BIPA Social-Media-Kanälen, im Newsletter, auf der Homepage und in der September-Ausgabe der maxima vorgestellt werden und selbstverständlich auch hier. Das sind die drei Gewinner!

Platz 1: Der Lichtblick

Die Frauen- und Familienberatungsstelle „Der Lichtblick“ ist seit 1993 Anlaufstelle für viele Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Das Beratungsteam besteht aus zwei klinischen Psychologinnen, einer Sozialarbeiterin und einer Rechtsanwältin und bietet Hilfe bei sexueller und häuslicher Gewalt, wirtschaftlichen und finanziellen Engpässen, rechtlichen Angelegenheiten, Erziehungsthemen, Arbeitslosigkeit und vielem mehr. Seit 2019 sind sie auch Frauenberatungsstelle bei sexueller Gewalt im Burgenland. Der Verein möchte gesellschaftlich tabuisierte Themen, wie häusliche Gewalt, gezielt ansprechen und betroffenen Frauen und jungen Mädchen in Notsituationen immer zur Seite stehen.

https://me.bipa.at/gewinnspiel/der-lichtblick

Platz 2: Selbstliebe

Brustvergrößerungen gehören weltweit zu den häufigsten Schönheitsoperationen. Dennoch ist noch immer wenig über mögliche Risiken und Gefahren einer solchen Operation bekannt. Der Verein „Risiken von Silikonimplantaten e.V. möchte Frauen über Brustvergrößerungen aufklären und ihnen zu mehr Selbstliebe verhelfen. BII (Breast Implant Illness) ist vor allem in Österreich noch relativ unbekannt. Das 11-köpfige Team des Vereins möchte, dass Frauen mögliche Komplikationen und Risiken kennen und abschätzen können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Viele wissen z. B. nach wie vor nicht, dass Implantate keine lebenslange Tragedauer haben und nach 10 bis 15 Jahren ausgetauscht werden müssen. Der Verein will erreichen, dass junge Frauen sich auch mit kleinen Brüsten akzeptieren und keinem unrealistischen Social-Media-Bild nacheifern.

https://me.bipa.at/gewinnspiel/selbstliebe

Platz 3: Ploggerei

Wohl jeder ärgert sich über die vielen Zigarettenstummel, die jeden Tag einfach achtlos weggeworfen werden. Hier kommt die „Ploggerei“ ins Spiel. Ausgestattet mit Greifzangen, Warnwesten, Handschuhen und Sammelkübeln sammelt ein Team von Freiwilligen jede Woche Zigarettenfilter in Parks, auf Grünflächen und Kinderspielplätzen. Diese können nicht nur für Vögel, Hunde, Fische und andere Tiere letale Folgen haben – Zigarettenstummel auf Spielplätzen sind eine große Bedrohung für Kleinkinder und können bis zum Erstickungstod führen! Die „Ploggerei“ führt deshalb auch in Schulen ein „Interaktives Klassenzimmer“ durch, um so bereits in jüngeren Jahren gezielte Umweltbildung zu leisten. Ihr Ziel ist ein EU-weites Zigarettenfilterpfand und damit die fast vollständige Reduktion von toxischem Müll in der Umwelt.

https://me.bipa.at/gewinnspiel/ploggerei