Katzenpflege: Haarballen in der Wohnung vermeiden

Pflege-Tipps für den Vierbeiner

Gerade während der warmen Sommermonate verlieren Katzen besonders viel Fell. Mit diesen einfachen Tipps lassen sich unerwünschte Haarballen vermeiden.

Katzen sind extrem reinlich und verbringen oft Stunden damit, ihr Fell zu putzen. Dabei landen Haare direkt im Darmtrakt, wo sie im Normalfall mit dem Stuhl wieder ausgeschieden werden. Die Haare, die übrig bleiben, werden durch die normalen Verdauungsbewegungen zu kleinen Würstchen oder Ballen geformt und von der Katze hochgewürgt bzw. erbrochen. Ein ganz natürlicher Vorgang, der allerdings schnell zum Problemfall werden kann. 

Problemfälle erkennen

Sobald Sie eine besonders hohe Anzahl an Haarballen in Ihrem Zuhause vorfinden, sollten Sie dringend einen Tierarzt aufsuchen. Manchmal haben Katzen aber auch Probleme damit, Haarballen hochzuwürgen. Auch dann muss man der Ursache auf den Grund gehen, da ein zu großer Haarballen zu einer Blockierung des Darmtraktes führen kann. Symptome eines feststeckenden Haarballens äußern sich oft durch Appetitlosigkeit, trockenen Husten, lethargisches Verhalten, einem geschwollenen Bauch oder Erbrechen von unverdautem Futter direkt nach dem Verzehr. 

Haarballen vermeiden

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, um zu verhindern, dass Haarballen zum Problem werden. Gerade bei Katzen mit besonders langen Haaren ist es wichtig, diese regelmäßig zu bürsten. Dabei werden lose Haare gründlich entfernt, sodass sie nicht mehr geschluckt werden können. Sollten Sie den Verdacht haben, dass sich Ihr Vierbeiner überpflegt und ständig putzt, empfehlen wir, dieses auffällige Verhalten mit dem Tierarzt zu besprechen. Eine weitere Möglichkeit, um Haarballen zu vermeiden, besteht darin, die Ernährung mit Omega-6-Fettsäuren anzureichern. Obwohl Spezialfutter oft etwas teurer ist, lohnt sich die Investition für die Gesundheit des Haustieres.

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.