Make-up-Grundlagen für den perfekten Teint

Alles zu Concealer, Primer & Co

Sobald die Temperaturen angenehmer werden, hat man auch wieder mehr Lust, sich zu schminken und neue Make-up-Produkte auszuprobieren. So zaubert man den perfekten Teint.

Damit die Haut ebenmäßiger wirkt und strahlt, muss man gar nicht tief in die Beauty-Kiste greifen. Alles, was man dazu braucht, sind drei Produkte: Concealer, Primer und Foundation. Doch was ist eigentlich ein Primer, wie findet man die richtige Foundation und wann trägt man Concealer auf? Alle Antworten finden Sie hier. 

Was ist ein Make-up-Primer?

Ein Make-up-Primer ist eine Art Silikonbalsam für die Haut, der aufgrund seiner Textur einen perfekten Teint vortäuscht. Neigt Ihre Haut zu Rötungen oder erweiterten Poren, setzen sich Make-up und Concealer bereits nach wenigen Stunden in den Fältchen ab. Oder wird Ihre Foundation rasch fleckig? Dann ist Primer genau das Richtige. Es gibt für jedes Hautproblem das passende Produkt. Primer sollte nach der Tagespflege sanft auf dem Gesicht verteilt werden. Lassen Sie ihn kurz einwirken, bevor Sie sich danach ganz normal weiterschminken

Wie findet man die richtige Foundation-Farbe?

Ob die Haut einen gelben (oft als „warm“ bezeichneten) oder pinken Unterton („cold“) hat, findet man schnell heraus, indem man mit dem Finger eine halbe Minute auf das Schlüsselbein drückt. Die helle Stelle, die danach kurz zu sehen ist, ist dann entweder gelblich oder rötlich. Sind Sie unsicher, welchen Farbton Sie verwenden sollen, dann greifen Sie im Zweifelsfall zu einem gelbstichigen oder neutralen Ton. 

Welche Foundation passt zum jeweiligen Hauttyp?

Trockene Hauttypen sollten eine pflegende Foundation verwenden. Reiben Sie nach dem Auftragen die Hände aneinander und pressen Sie diese dann aufs Gesicht. Durch die Wärme werden die im Make-up enthaltenen Öle aktiviert. Typen mit Mischhaut können im Grunde jedes Make-up verwenden. Im Laufe des Tages kann es mit etwas Gesichtsspray wieder aufgefrischt werden. Personen mit fettiger Haut sollten zu ölfreien Fluids oder Flüssigfoundations greifen. Für sensible Typen eignen sich hypoallergene Make-ups, um die Haut nicht noch mehr aus dem Gleichgewicht zu bringen. 

Wie verwendet man Foundation?

Egal ob man Foundation lieber mit einem Schwamm, einem Pinsel oder mit den Fingerspitzen aufträgt – wichtig ist, dass man dabei immer von der Gesichtsmitte nach außen und von oben nach unten arbeitet. 

Geben Sie etwas Flüssigfoundation auf Ihren Handrücken und verteilen Sie das Produkt in kleinen Tupfen auf Stirn, Wangen, Kinn und Nase. Verblenden Sie die Foundation vom Kinn sorgfältig in Richtung Hals.

Wie trägt man Concealer richtig auf?

Den Concealer immer erst nach der Foundation auftragen, um noch sichtbare Unebenheiten zu kaschieren. Er sollte dem natürlichen Hautton entsprechen oder einen Hauch heller sein. Tragen Sie den Concealer möglichst dünn auf, tupfen Sie ihn mit dem Finger ein und verblenden Sie ihn anschließend gut mit einem Blending Brush. Er ist die Geheimwaffe für den perfekten Teint und hilft gegen Augenringe, Rötungen oder Pickel

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.