×

Error message

Notice: unserialize(): Error at offset 0 of 33 bytes in variable_initialize() (line 1202 of /home/bipaxmb3/www.bipa.me/includes/bootstrap.inc).

#selfcare: Mit Yoga entspannt in den Frühling

Einfache Yoga-Tipps für Einsteiger

Der Frühling ist die beste Jahreszeit, um sich und seinen Körper nach den langen Wintermonaten wieder in Schwung zu bringen. Diese einfachen Yoga-Tipps für Einsteiger helfen dabei. 

Die Übergangszeit kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Viele fühlen sich nach den langen, dunklen Wintermonaten oft träge und unmotiviert. Doch die milden Temperaturen laden förmlich dazu ein, sein Workout nach draußen zu verlegen und etwas Neues zu probieren. Laufen oder Radfahren ist nichts für Sie? Dann versuchen Sie es doch mal mit Yoga. Die uralte Philosophie des Yoga ist tief im Buddhismus und Hinduismus verwurzelt. Die einzelnen Übungen (auch Asanas genannt) sind nicht nur gut für den Körper, sondern stimulieren auch Geist und Seele. 

Aller Anfang ist … leicht

Alles, was man für die Yoga-Praxis braucht, ist leichte Sportbekleidung und eine Matte, die natürlich auch im Garten oder Park ausgerollt werden kann. Yoga ist für jeden geeignet, da es viele unterschiedliche Yoga-Stile gibt. Die Körperübungen stärken die Muskulatur und sind gut für das Herz-Kreislauf-System, während man mit Atemübungen Stress und Angstzustände abbauen kann. 

Mini-Retreat vom Alltag

Egal, ob man sich für einen Yoga-Kurs in einem Studio, eine Yoga-App oder für Videos auf YouTube entscheidet – wichtig ist, dass man regelmäßig praktiziert. Anfängern wird empfohlen, zu Beginn einen Kurs zu besuchen, um die korrekte Ausführung der Übungen zu lernen. Yoga sollte sich jedoch nie wie ein Pflichtprogramm anfühlen, sondern vielmehr als kleine Auszeit vom Alltag verstanden werden. 
 

Kreatives Angebot

Aufgrund der großen Popularität werden mittlerweile nicht nur Yoga-Kurse im Studio angeboten, sondern auch am See, Kurse mit anschließendem Frühstück, Yoga auf Dachterrassen oder Einheiten im Park. Gerade zu Beginn ist das eine gute Möglichkeit, in die verschiedenen Yoga-Stile hineinzuschnuppern, um sich dann für einen zu entscheiden. Klassisches Hatha-Yoga ist perfekt, um die Asanas zu lernen, während entspannendes Yin-Yoga eine anstrengende Arbeitswoche schnell vergessen lässt. 

Trainings-Vorsatz

Einer der wichtigsten Yoga-Tipps für Einsteiger lautet, dass man nie mit vollem Bauch trainieren sollte. Ein kleiner Snack vor der Yoga-Stunde ist kein Problem, doch Schwerverdauliches oder Kaffee sollte man bis zu zwei Stunden vorher besser nicht mehr zu sich nehmen. Mit einer Wasserflasche, einem Nahrungsergänzungsmittel gegen Erschöpfung und ein paar Tropfen Zitrusöl auf einem Taschentuch ist die Frühjahrsmüdigkeit schnell wieder verschwunden.

Nicole Wesner und Anna Gasser mit Yoga gegen Frühjahrsmüdigkeit

Profi-Boxerin Nicole Wesner und Snowboarderin Anna Gasser haben Yoga für sich entdeckt. In diesem Video zeigen sie sanfte Yoga-Übungen für Anfänger, die den Energiefluss aktivieren. Die vorgestellten Asanas kurbeln Kreislauf und Puls an. Viel Spaß! 
 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.