Sommer-DIY: Tasche besticken

Basttasche mit Stickerei und Tassel-Anhänger pimpen – Anna & Petra zeigen wie’s geht!

Basttaschen liegen dieses Jahr wieder voll im Trend und sind der perfekte Begleiter für einen Bummel in der Stadt oder einen Ausflug zum See. Sie versprühen Sommergefühle pur, könnten aber durchaus etwas bunter sein. Aus diesem Grund haben Anna & Petra von we love handmade ihre neue Basttasche mit Stickereien und einem hübschen Tassel-Anhänger gepimpt. So sieht die trendige Basttasche gleich noch sommerlicher aus!

Man braucht:
Basttasche von Bipa (diese hier)
Garn in verschiedenen Farben
Sticknadel
Schere
Kartonstück

So geht’s:
Das Wichtigste bei diesem DIY ist die Basttasche. Wir haben eine hübsche Strandtasche aus Papierbast von Bipa verwendet, die bereits ein Muschelmuster vorgegeben hat und genügend Platz für alle Summer Essentials wie Lippenbalsam, Sonnencreme und Co. bietet.

Tasche besticken

Grundsätzlich lassen sich Basttaschen sehr gut besticken. In unserem Fall haben wir den Muscheln einfach etwas Farbe gegeben, indem wir sie mit einem wunderschönen Blauton ausgefüllt haben. Dabei sollte man sich zunächst überlegen, welche Farben man verwenden möchte und mit welchem Stich man die Muschel ausfüllen will. Wir haben nur eine der beiden Muscheln bestickt, da wir auch noch einen Tassel-Anhänger an der Tasche anbringen.

Da die Basttasche noch eine innere Stofftasche hat, haben wir diese zunächst nach außen gestülpt, um sie nicht unabsichtlich anzusticken. Danach haben wir ein Stück Faden abgeschnitten (ca. 1 Meter lang), diesen in die Sticknadel eingefädelt und dann direkt losgelegt. Man sticht zunächst am Rand durch die Tasche durch und kommt etwas weiter oben wieder mit der Nadel heraus. Das Fadenende bleibt an der Oberfläche ein paar Zentimeter lang stehen und wird an der Oberfläche vernäht, indem man einfach darüber stickt. Wir haben den Plattstich verwendet, das heißt, man sticht einfach immer nebeneinander ein und füllt die Fläche so mit den einzelnen Stickstichen aus. Ist man ganz unten angekommen, vernäht man den Faden und schon ist man fertig. Das Ganze einfach so lange wiederholen, bis man alles wie gewünscht ausgefüllt hat.

Tassel-Anhänger selber machen

Für den Tassel-Anhänger benötigt man ein Stück Karton, das man sich in der Länge zuschneidet, in der man später auch den Tassel haben möchte. Wir haben unsere Tassels 13 cm lang gemacht. Zunächst wickelt man das Garn einfach nach und nach um das Kartonstück. Je dicker man seinen Tassel haben möchte, desto öfter sollte man drum herum wickeln. Hat der Tassel die gewünschte Dicke erreicht, bindet man die einzelnen Lagen an der Oberseite mit einem Stück Garn zusammen und schneidet an der Unterseite alle Lagen durch. Nun wickelt man an der Oberseite noch einmal ein Stück Garn mehrmals um die Lagen, um so die Tasseloptik zu bekommen.

Wir haben insgesamt sechs Tassels in drei unterschiedlichen Farben umgesetzt. Die Tassels werden anschließend mit einem weiteren Faden durchstochen und aufgefädelt, sodass man einen Anhänger erhält. Mit dem Tassel-Anhänger wird jede Tasche im Handumdrehen zum sommerlichen Hingucker. Wir wünschen ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Kleiner Tipp: Anna & Petra von we love handmade bieten regelmäßig Stick-Workshops für Anfänger in ihrem we love handmade STUDIO in Wien an und in ihrem Webshop gibt’s auch ein Craft Kit – also den Workshop für zu Hause – zum Thema.

Fotos & DIY: we love handmade | www.welovehandmade.at

field_hide_on_home: 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.