Wohnzimmer richtig putzen: So geht’s

Für einen Rückzugsort zum Wohlfühlen

Das Wohnzimmer ist für viele erholsamer Rückzugsort, geselliger Treffpunkt oder Gästezimmer-Ersatz. Mit dieser einfachen Putzanleitung bleibt es einladend und sauber. 

Oberflächen

Entfernen Sie herumliegende Gegenstände und beginnen Sie damit, alle Oberflächen gründlich abzustauben. Verwenden Sie ein trockenes Staubtuch oder einen Staubwedel und achten Sie auch auf Stellen wie Lüftungsschlitze, Türklinken oder Lichtschalter. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie gerahmte Kunstwerke oder Fotos reinigen. Sprühen Sie Reinigungsmittel oder Wasser niemals direkt auf den Rahmen, da die Flüssigkeit hinter das Glas gelangen und die Bilder beschädigen könnte. Befeuchten Sie stattdessen ein sauberes Tuch, um den Rahmen und das Glas damit abzuwischen. Auch die Deckenbeleuchtung sollte hin und wieder abgenommen und abgestaubt werden. 

Polstermöbel

Verwenden Sie einen Staubsauger mit einem speziellen Polsteraufsatz, um alle Möbel gründlich abzusaugen. Entfernen Sie die Kissen und klappen Sie das Sofa auf, um auch schwer erreichbare Stellen zu reinigen. 

Schonbezüge sollten regelmäßig gewaschen werden. Kleinere Flecken können mit einem Fleckenreiniger entfernt werden. Testen Sie diesen zuerst an einer kleinen, nicht sichtbaren Stelle, um Verfärbungen vorzubeugen. Tierhaare können mit breiten Klebebändern oder einem Fusselroller rasch entfernt werden. 

Teppiche

Teppiche sollten mindestens einmal pro Woche gründlich abgesaugt werden. Die Teppichunterseite muss zweimal pro Jahr ausgeklopft werden. Hängen Sie den Teppich dafür über das Balkongeländer oder legen Sie die Teppichoberseite auf ein feuchtes Bettlaken. Das feuchte Tuch frischt die Farbe des Teppichs wieder auf und nimmt gleichzeitig den Staub auf. Wenn Ihr Teppich stark verschmutzt ist, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden oder eine spezielle Reinigungsmaschine anmieten. 

Elektrogeräte

Wer sein Wohnzimmer richtig putzen möchte, darf die Elektrogeräte nicht vernachlässigen. Stauben Sie diese zunächst mit einem trockenen Tuch ab. Verwenden Sie danach keine Reinigungsmittel, Chemikalien oder Alkohol, sondern lediglich ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch. Bildschirme zum Schluss unbedingt trocken nachwischen, damit es keine Schlieren gibt. 

Bücherregale

Nehmen Sie Ihre Bücher aus den Regalen und stauben Sie die Oberflächen sowie die Bücher ab. Ist Ihr Bücherregal überfüllt, wird es Zeit, sich von einigen Werken zu trennen. Verschenken oder verkaufen Sie ein paar, die Sie nicht noch einmal lesen werden. Ein überfülltes Regal wirkt rasch unordentlich. 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.