Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

Wellness-Programm für Hunde

Entspannung und Pflege für den Vierbeiner

Der Welttierschutztag am 4. Oktober bietet die perfekte Möglichkeit sein Haustier mal so richtig zu verwöhnen. Hier folgen ein paar Ideen für das Wellness-Programm für Hunde.

Entspannungs-Ritual

Hunde sind Gewohnheitstiere und freuen sich, wenn zur Kuschel- bzw. Massage-Session immer dieselbe Musik läuft. Starten Sie den Welttierschutztag doch mit einer entspannenden Hundemassage. Ein spezieller Verdampfer mit natürlichen Duftbotenstoffen verwandelt das eigene Zuhause in ein Wohlfühl-Spa für den Vierbeiner. Perfekt geeignet für ein Wellness-Programm für Hunde, da es das Sicherheitsgefühl verbessert und das allgemeine Wohlbefinden steigert. Übrigens auch optimal für Hunde, die viel alleine zuhause sein müssen. 


Hunde-Massage

Bevor Sie mit der Massage beginnen, sollten Sie mit Ihrem Hund Gassi gehen, damit er etwas gelassener ist. Legen Sie eine Decke auf den Boden oder die Couch und beginnen Sie damit, Ihren Hund langsam vom Hals bis zu den Vorderpfoten zu streicheln. Für eine Nacken- oder Rückenmassage ziehen Sie das Fell vorsichtig etwas hoch und drücken es anschließend wieder an den Körper. Orientieren Sie sich dabei an der Wirbelsäule des Tieres. Massieren Sie stets vom Kopf Richtung Hinterteil und vom oberen Rückenbereich Richtung Gliedmaßen. Selbstverständlich können Sie Ihrem Liebling auch eine professionelle Massage in einem Hundesalon schenken. Oft reichen jedoch schon ausgiebige Streicheleinheiten mit Händen und Bürste, um den Vierbeiner vollkommen zu entspannen.

Kuschelige Wellness-Oase

Sollte das Wetter am Welttierschutztag kalt und ungemütlich sein, bietet sich ein Wellness-Programm in den eigenen vier Wänden an. Einige Hunderasse lieben Wärme – vor allem, wenn es draußen wieder kälter wird. Statten Sie das Bettchen Ihres Hundes mit einer speziellen Hunde-Wärmeflasche aus. Wenn Ihr Schatz sich gerne unter einer Decke verkriecht, legen Sie doch zusätzlich eine aufs Bettchen oder aufs Sofa. Besorgen Sie die Lieblingssnacks Ihres Vierbeiners und nehmen Sie sich genug Zeit für ihn. Das Spielen darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Je nach Größe Ihres Hundes (und Ihrer Wohnung) gibt es auch für drinnen genug Möglichkeiten, sich mit seinem Haustier zu beschäftigen. 

Beauty-Programm

Das perfekte Wellness-Programm für Hunde beinhaltet Krallenschleifen, Ohrenputzen und Felltrimmen. Sofern es der Platz und die Temperaturen erlauben, können Sie ihn vorher in der Badewanne oder im Garten baden. Träufeln Sie danach ein bis zwei Tropfen des Ohrenreinigers ins Ohr und massieren Sie die Tropfen sanft ein. Wer Erfahrung damit hat, kann im Anschluss die Krallen mit einem Krallenschleifer kürzen und das Fell mit einem Mini-Trimmer oder einer Heimtierschermaschine schneiden. Ist Ihnen das zu aufwendig, können Sie für Ihren Vierbeiner auch einen Termin beim Hundefriseur buchen. Zähneputzen nicht vergessen. Das geht am besten mit einer weichen Zahnbürste und einer speziellen Hundezahncreme. Beginnen Sie im Backenzahnbereich. Heben Sie danach die Lefzen und bürsten Sie die Zähne mit kreisenden Bewegungen. Zähneputzen sollte ein tägliches Ritual für Sie und Ihren Liebling sein! 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen