Kategorien

Baby Beauty Haushalt Tierwelt DIY Gesundheit
Gewinnspiel Produkttest Tutorial Männer Sponsored

Externe Seiten

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Presse

Düfte schenken – so geht’s

Olfaktorische Geschenkideen zu Weihnachten

Ein Parfum ist eines der persönlichsten und schönsten Geschenke, die man machen kann. Doch Düfte schenken ist gar nicht so einfach. Diese Tipps sollen helfen.

Es gibt nicht viele Geschenke, die man jeden Tag verwenden kann, aber ein Duft ist eines davon. Kein Wunder also, dass Parfums so gerne verschenkt werden. Dennoch sollte man sich vorher gründlich überlegen, welches Parfum zu dem oder der Beschenkten passt und seine bzw. ihre Persönlichkeit gut kennen. Bei sehr engen Freund:innen kann man ruhig mal einen neuen olfaktorischen Anstoß wagen. Diese Tipps sorgen für den richtigen Riecher bei der Duft-Auswahl.


Spürnase

Es ist natürlich optimal, wenn man die Duftpräferenzen der zu beschenkenden Person kennt. Sie selbst weiß am besten, ob der oder die Beschenkte eher florale, orientalische, zitrisch-frische oder holzige Parfums bevorzugt. Im Zweifelsfall können Sie auch Mitbewohner:innen, Partner:innen oder andere Familienmitglieder fragen. Ein kurzer Blick ins Badezimmer beim nächsten Besuch ist manchmal auch sehr aufschlussreich. Parfums aus ähnlichen Duftfamilien kann man dann einfach online recherchieren.

Nummer sicher

Sobald man weiß, welche Duftrichtung bzw. welchen Duft der oder die Beschenkte bevorzugt, sollte man in der Parfümerie oder Drogerie des Vertrauens drei bis fünf ähnliche Düfte auswählen. Mehr können die Rezeptoren der Nase nicht voneinander unterscheiden. Wenn man unsicher ist, kann man sich vom Personal helfen lassen. Ausgewählten Parfums am besten am Blotter testen und mindestens 20 Minuten verstreichen lassen, bevor die Entscheidung fällt. Erst dann ist die Kopfnote verflogen und die Basisnote des Duftes kommt zur Geltung. 

Qual der Wahl

Eau de Parfum, Eau de Toilette, Lotion oder Duftkerze? Für welches Geschenk man sich entscheidet, hängt ganz davon ab, was der bzw. die Beschenkte bevorzugt und welche Wirkung man mit dem Präsent erzielen will. Gerade um die Weihnachtszeit bieten viele Hersteller limitierte Düfte, Coffrets und Sondereditionen an. Mit einer limitierten Variante des Lieblingsduftes, einem dazu passenden Körperpflegeprodukt oder einer Duftkerze liegt man nie falsch. Duftkerzen oder selbstgemachte Raumdüfte sind übrigens auch perfekte Wichtelgeschenke, wenn man in einem bestimmten Preissegment bleiben muss und trotzdem etwas Schönes schenken möchte. Düfte schenken kann so einfach sein!

Keine falsche Scham

Wer sich dennoch unsicher ist, welches Parfum er nehmen soll, kann natürlich auch einen Gutschein verschenken. Etwas persönlicher wird es, wenn man eine Duftberatung (inkl. Gutschein für einen späteren Kauf) verschenkt. Man kann den Freund oder die Freundin dann begleiten und den Tag nach erfolgreichem Beauty-Shopping in einer Bar ausklingen lassen. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen