×

Error message

Notice: unserialize(): Error at offset 0 of 33 bytes in variable_initialize() (line 1202 of /home/bipaxmb3/www.bipa.me/includes/bootstrap.inc).

Tipps und Tricks für die Gesichtspflege im Frühling

Saisonwechsel für die Haut

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm wärmere Temperaturen und viele Sonnenstunden. Öle und schwere Emulsionen haben jetzt erstmal Pause. Wir verraten, worauf Sie bei Ihrer Gesichtspflege im Frühling achten sollten.

Frühjahrsputz für die Haut

Minusgrade, Wind und Heizungsluft haben unserer Haut in den letzten Monaten ganz schön zugesetzt. Das sieht man leider auch. Der Teint wirkt fahl und grau. Doch mit einem milden Peeling lassen sich die alten, abgestorbenen Hautschüppchen ganz schnell entfernen. Verwenden Sie danach eine feuchtigkeitsspendende Maske, um trockene Winterhaut in einen rosigen Glow-Frühlingsteint zu verwandeln. Masken können Sie jetzt gerne auch zwei bis drei Mal pro Woche auftragen. Ihre Haut wird es Ihnen danken. 

Leichte Texturen

Die Tage, an denen man sich mit dicken Cold Creams gegen den eisigen Winterwind schützen musste, sind zum Glück vorbei. Genau wie jetzt die Wintergarderobe verräumt wird, sollten Sie jetzt schwere Pflegeformeln durch leichtere Lotionen ersetzen. Vaseline und Co waren zwar ein toller Schutzschild im Winter, aber sobald die Temperaturen nach oben klettern, belasten sie die Hautbarriere. Greifen Sie tagsüber zu einer leichteren Feuchtigkeitspflege und cremen Sie Ihre Haut abends mit einer etwas reichhaltigeren Nachtcreme ein. 
 

Gut geschützt

Nach Monaten, in denen wir uns hinter dicken Mänteln, Mützen und Schals verstecken mussten, dürfen wir jetzt endlich wieder Haut zeigen. Doch gerade im Frühling steigt das Risiko für Sonnenbrand und Sonnenschäden, denn die milden Temperaturen täuschen über die Gefahren hinweg. Wir empfehlen, ab sofort jeden Tag einen Sonnenschutz aufzutragen, entweder gemeinsam mit der Tagespflege oder als Extra-Sonnenschutz nach der Gesichtscreme. Wer sich viel im Freien aufhält, sollte den Schutz tagsüber alle zwei bis drei Stunden auffrischen. 

Nicht vergessen

Bei der Gesichtspflege im Frühling darf die Augencreme natürlich nicht fehlen. Da die Sonne wieder stärker und regelmäßiger vom Himmel scheint, neigen wir auch dazu, öfter zu blinzeln. Um feinen Linien und Fältchen vorzubeugen, sollten Sie zu einer Augenpflege mit einem hohen Anteil an Antioxidantien und Peptiden greifen. Dadurch werden UV-Schäden minimiert und Fältchen wieder aufgepolstert. Und zu guter Letzt: Sonnenbrille nicht vergessen! 
 

Diesen spannenden Beitrag gibt’s nur bei unserem Partner auf www.hell.com

Möchten Sie BIPAme jetzt verlassen und zum Beitrag wechseln?*

*Diese Seite enthält Inhalt Dritter, auf die wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.