Themen

Beauty & Trends Baby & Kind Make-up Pflege Haare Love
Gesundheit Parfum Haushalt Tierwelt Männer DIY & Geschenke Sponsored

Gewinnspiel Produkttest

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Soziales Engagement Presse

Themen

Beauty & Trends Baby & Kind Make-up Pflege Haare Love Gesundheit Parfum
Haushalt Tierwelt Männer DIY & Geschenke Sponsored

Gewinnspiel Produkttest

BIPA Online Shop Karriere MAXIMA Soziales Engagement Presse

Die passende Gesichtspflege für jeden Hauttyp

Schöne Haut – leicht gemacht

Bei der optimalen Pflege sollte man immer auf den momentanen Hautzustand eingehen, jedoch nicht, ohne seinen ursprünglichen Hauttyp außer Acht zu lassen. Das ist die optimale Gesichtspflege für jeden Hauttyp!

Normale Haut

Unter „normaler Haut“ versteht man eine normale Fett- und Schweißproduktion, einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt und einen Zellzyklus mit guter Zellablösung. Sie ist weder zu trocken noch zu fett. Poren sind kaum sichtbar und die Haut ist glatt, frisch und strahlend. Personen mit diesem Hauttyp haben keine schuppenden und öligen Stellen, dennoch müssen sie sich gut um ihre Haut kümmern. Sie benötigen genauso viel Pflege wie Personen mit fettiger oder trockener Haut. Generell werden alle Pflegeprodukte gut vertragen. Doch auch hier kann es durch häufiges oder falsches Waschen und durch ungeeignete Pflegeprodukte (z. B. zu stark alkoholische Produkte) zu Austrocknungserscheinungen kommen.

Pflege-Tipps: 

Verwenden Sie morgens einen Reiniger, eine Feuchtigkeitscreme und einen Sonnenschutz. Nachts sollten Sie zusätzlich ein Anti-Aging-Serum, z. B. ein Retinol- oder Hyaluronsäure-Serum, und eine reichhaltigere Feuchtigkeitscreme benutzen. 

Trockene Haut

Wenn die Talgdrüsen zu wenig Fett produzieren, spannt die Haut und fühlt sich rau an. Sie ist spröde, rissig und neigt zu Schuppenbildung. Erste Fältchen zeigen sich bei diesem Hauttyp am frühesten. Dafür ist die Haut – bei entsprechender Pflege – feinporig und neigt kaum zu Unreinheiten. Bei wechselnden Temperatureinflüssen und nach Anwendung falscher Reinigungs- und Pflegeprodukte kann trockene Haut jedoch sehr empfindlich reagieren. Vor allem die Wintermonate setzen ihr stark zu. Im schlimmsten Fall können sogar Ekzeme auftreten. Dann ist die Haut eingerissen, stark gerötet und juckt. Da die Talgproduktion im fortschreitenden Alter weiter abnimmt, sind auch andere Hauttypen nicht vor trockener Haut gefeit.

Pflege-Tipps:

Achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Sheabutter, Vitamin E und Squalan. Verwenden Sie Reinigungscreme oder einen Öl-Cleanser zur Gesichtsreinigung. Anschließend sollten Sie ein mildes Mizellenwasser auftragen. Cremen Sie die Haut danach sofort mit einem Öl oder einer reichhaltigen Creme ein, solange sie noch feucht ist, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

Fettige Haut

Fettige Haut wird als grobporig, dick und widerstandsfähig beschrieben. Bei diesem Hauttyp wird vermehrt Talg gebildet, was Betroffene häufig als störend empfinden. Das Gesicht glänzt und man hat fast immer mit verstopften, vergrößerten Poren, Unreinheiten, Mitessern und Pickeln zu kämpfen. Da die Talgdrüsen vermehrt Fett produzieren, bleibt die Haut länger glatt und auch Fältchen lassen auf sich warten. Spricht man über die optimale Gesichtspflege für jeden Hauttyp, muss hier wohl am meisten nachgeholfen und gepflegt werden. Es ist außerdem ratsam, regelmäßig zur professionellen Ausreinigung zu gehen.

Pflege-Tipps: 

Die richtige Pflege bei fettiger Haut ist schwierig. Empfehlenswert sind häufiges (mindestens zwei Mal täglich) Waschen mit einem Gesichtsreinigungsprodukt, das Salicyl- oder Glykolsäure enthält, sowie regelmäßige Peelings. Verwenden Sie Feuchtigkeitscremes auf Wasser- oder Gelbasis und suchen Sie nach Produkten mit der Aufschrift „nicht komedogen“. Das bedeutet, dass diese die Poren nicht verstopfen. Pickel können mit speziellen Gels gezielt behandelt werden.

Mischhaut

Mischhaut ist die am häufigsten auftretende Form. Hier verläuft die Abgrenzung zwischen den ersten drei Hauttypen fließend. So findet man bei ein und derselben Person fettige, trockene und auch normal gefettete Hautstellen. Auch dieser Hauttyp ist deshalb nicht ganz unproblematisch, da man unterschiedliche Hautpartien unterschiedlich behandeln muss. Häufig ist die T-Zone (Hautareale wie Stirn, Nase und Kinn) fettig, während die Wangenpartie trocken oder sogar schuppig ist. Auch die Poren sind in den fettigen Arealen oft stärker ausgeprägt und man hat immer wieder mit Unreinheiten zu kämpfen. Eine optimale Abstimmung der Produkte ist deshalb ratsam und auch hier sollte man sich Rat beim Dermatologen bzw. bei der Dermatologin holen.

Pflege-Tipps:

Verwenden Sie ein Reinigungsprodukt, das weder zu stark austrocknet noch zu stark hydratisiert. Ein Mizellenwasser für die erste Reinigung ist ein guter Tipp, während man für die zweite Reinigung einen Creme-Cleanser verwenden kann. Meiden Sie Produkte auf Alkoholbasis und verwenden Sie ruhig separate Cremes, Seren und Masken für die fettigen bzw. trockenen Hautpartien. 

Jetzt im BIPA Online Shop einkaufen